Es ist der Alptraum jedes Mannes: Auf der heimischen Toilette von einer Python angegriffen und dabei auch noch in ein sehr sensibles Körperteil gebissen zu werden.

Dieses Bild macht einen wahnsinnig - weil es mehr Tiere sind als erwartet.

Atthaporn Boonmakchuay lebt in Thailand und hatte eine Begegnung der besonderen Art. Als er zu Hause auf seiner Toilette saß, spürte er plötzlich einen stechenden Schmerz, wie die "DailyMail" berichtete. Eine mehr als drei Meter lange Python hatte sich in dem besten Stück des Mannes verbissen.

Mann wurde ins Krankenhaus gebracht

Atthaporn versuchte daraufhin verzweifelt von der Schlange loszukommen und schrie nach seiner Frau. Wegen des enormen Blutverlusts stand er kurz vor dem Kollaps. Wie die "DailyMail" weiter schreibt, schaffte er es, die Python an der Badezimmertür festzubinden.

Der Mann wurde sofort ins Krankenhaus gebracht. Rettungskräfte fanden die Schlange später in den Abwasserrohren unter dem Haus.

Bilder von dem Badezimmer des Mannes finden Sie auf dieser Facebook-Seite, aber Achtung: Die Fotos sind nichts für schwache Nerven. (ff)