"Sie versucht immer, alles unter einen Hut zu bringen." Woher kommt diese Redewendung eigentlich? Wir klären Herkunft und Bedeutung von Sprichwörtern und Redewendungen.

Wer alles unter einen Hut bekommen möchte, der versucht, zwischen unterschiedlichen Menschen, Meinungen und Positionen zu vermitteln - das war zumindest früher die Bedeutung dieser Redewendung.

Welche Bedeutung hinter der seltsamen Redewendung steckt.

Sie wird schon seit langer Zeit benutzt. Der Hut steht dabei für den Rangunterschied zwischen verschiedenen sozialen und gesellschaftlichen Gruppen.

Unter Personen, die alles unter einen Hut bekommen wollten, verstand man früher Menschen, die sich sehr bemühten, einen Konsens herzustellen. So sollten Widersprüche und Differenzen ausgeglichen werden.

Bedeutungswandel in den vergangenen Jahren

Diese Redewendung hat jedoch mit der Zeit einen Bedeutungswandel durchgemacht. Während der Spruch früher bedeutete, alle auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen, wird er heute von vielen Menschen für etwas anderes verwendet.

Wenn heutzutage jemand alles unter einen Hut bringen will, spricht er meistens von Dingen, die er gleichzeitig erledigen möchte. Wenn Frauen beispielsweise zeitgleich Familie, Kinder, Karriere und andere Verpflichtungen stemmen, dann versuchen sie, all diese Aufgaben unter einen Hut zu bekommen.

Sprichwörter und Redewendungen: Hier erfahren Sie die Bedeutung

(mh)

Eigentlich ist es eine seltsame Redensart, "jemandem einen Bärendienst zu erweisen". Was hat es damit auf sich?