Eine geschwollene Schnauze geht viral: Als sein Frauchen von einer Klapperschlange angegriffen wird, wirft sich der Golden-Retriever-Welpe Todd mutig dazwischen. Der Vierbeiner kassiert einen Biss und wird für seine heldenhafte Tat gefeiert.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Paula Godwin verdankt ihr Leben ihrem sechs Monate alten Hund Todd. Sie war mit ihren beiden Hunden, den Golden Retrievern Todd und Cooper, am Morgen Gassi. Den Spaziergang wird die junge Frau so schnell allerdings nicht vergessen.

Warum, erklärt Godwin auf Facebook. In dem sozialen Netzwerk erzählt sie zu einer Reihe Schnappschüssen, das, was sich ereignete. "Als wir den Hügel runterliefen, trat ich fast auf eine Klapperschlange", so die Hundebesitzerin. "Aber mein Helden-Welpe Todd rettete mich. Er sprang direkt vor mein Bein, in das ich sicherlich gebissen worden wäre."

"So sehen Helden aus"

Der gerade einmal sechs Monate alte Hund Todd beschützte sein Frauchen vor der Klapperschlange und scheute dabei kein Opfer. Denn er kam leider nicht unversehrt davon, sondern kassierte einen Schlangenbiss, und zwar direkt in seine kleine Schnauze, die daraufhin stark anschwoll. Für Besitzerin Paula Godwin steht jedenfalls fest: "So sehen Helden aus."

Doch kein Grund zur Sorge: Nach der Schlangen-Attacke fuhr das Frauchen mit dem Golden Retriever in eine Tierklinik. Dort wurde dem Lebensretter ein Gegenmittel verabreicht. Inzwischen befindet sich Todd auf dem Weg der Besserung. Das bestätigt auch Paula Godwin auf Facebook: "Todd geht es so gut, es erscheint mir wie ein Wunder, wie schnell alles verheilt."

Klar, dass es nicht lange dauerte, bis die Geschichte des mutigen, kleinen Vierbeiners viral ging. User zeigen sich begeistert von Todd. So meint eine Nutzerin etwa in den Kommentaren: "Armes Baby. Großer Held. Hoffe, es geht ihm gut." Eine andere schreibt: "Ich bete für dich süßen Helden."  © 1&1 Mail & Media / CF