Die überfülltesten Orte der Welt

Hier leben unglaublich viele Menschen auf kleinstem Raum zusammen und trotzen teils extremen Lebensbedingungen.

Dhaka ist die Hauptstadt von Bangladesch und hat knapp 9 Millionen Einwohner im Stadtbereich und circa 14,5 Millionen im Ballungsraum. Die Bevölkerungsdichte beträgt knapp 30.000 Einwohner pro Quadratkilometer (Stand 2011). Bangladesch ist einer der am dichtesten besiedelten Flächenstaaten der Erde (1.251,84/km² - Stand 2016).
Karatschi ist die größte Stadt Pakistans und liegt am arabischen Meer. Die Stadt hat knapp 15 Millionen Einwohner und laut Statista eine Bevölkerungsdichte von 23.300 Menschen je Quadratkilometer. Bis 1959 war Karachi die Hauptstadt Pakistans und wurde dann von Islamabad abgelöst.
Ägyptens Hauptstadt Kairo ist mit über 19 Millionen Einwohnern (Stand 2016) die größte Stadt Afrikas. Die Stadt am Nil hat eine Bevölkerungsdichte von circa 32.000 Einwohnern pro Quadratkilometer.
Seoul ist die Hauptstadt Südkoreas und hat im Stadtbereich eine Bevölkerungsdichte von 16.456 Einwohnern pro Quadratkilometer. In der kompletten Metropolregion Seoul wohnen 25,4 Millionen Menschen, was es zu einem der größten Ballungsräume weltweit macht.
Ein Anblick, den man von den Malediven nicht unbedingt gewohnt ist. Im Bild zu sehen ist Malé, die Hauptstadt der Malediven. Hier leben auf einer Fläche von 6,1 Quadratkilometern circa 154.000 Menschen, was einer Dichte von gut 25.000 je Quadratkilometer entspricht. Die Bevölkerung auf der Insel hat sich in den letzten 20 Jahren verdoppelt und der Altersdurchschnitt beträgt nur 26,5 Jahre.
Manila ist die Hauptstadt der Philippinen und das wirtschaftliche und politische Zentrum des Landes. Der Innenstadtbereich hat mit seinen 1,8 Millionen Einwohnern einen Bevölkerungsdichte von 46.178 Menschen pro Quadratkilometer. In der Umgebung, Metro Manila genannt, leben insgesamt 12,9 Millionen Menschen.
Die Metropolregion Mumbai ist mit geschätzt knapp 19 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt Indiens. Pro Quadratkilometer leben dort circa 26.000 Menschen (Stand 2016).
Japans Hauptstadt Tokio hat knapp 9,5 Millionen Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 15.221,5 Einwohnern pro Quadratkilometer (Stand 2017). Die Stadt zählt neben London, New York und Hongkong zu den größten Finanzplätzen der Welt.
Die Metropolregion Tokio-Yokohama hat sogar mehr als 37 Millionen Einwohner und ist damit der größte Ballungsraum der Welt. Das entspricht ungefähr 29 Prozent der Bevölkerung Japans.
Das südchinesische Macau - bis 1999 eine Kolonie Portugals - weist eine Population von knapp 612.000 Einwohnern und eine Bevölkerungsdichte von 25.700 Menschen pro Quadratkilometer auf (Stand 2016). Der dicht besiedelte Distrikt Freguesia de Santo Antonio im Zentrum der Stadt hat eine Bevölkerungsdichte von 121.500 Einwohnern auf einen Quadratkilometer.
Hongkong ist eine chinesische Sonderverwaltungszone an der Südküste des Landes. Es leben dort 7,3 Millionen Menschen mit einer Dichte von 6.429 Einwohnern pro Quadratkilometer. Hongkong gilt als eine der Städte mit den weltweit höchsten Lebenshaltungskosten.
Im Stadtteil Kowloon in Hongkong lebten im Jahr 1987 33.000 Menschen auf einer Fläche von knapp 0,027 Quadratkilometern. Die Bevölkerungsdichte betrug damit 1,3 Millionen Einwohner je Quadratkilometer und war die höchste der Welt. Der damals auch als "Kowloon Walled City" bezeichnete Stadtteil war eine chinesische Enklave in der englischen Kolonie Hongkong und wuchs aufgrund des Zuzugs chinesischer Flüchtlinge rasant an. 1993 wurde die Siedlung abgerissen. Auf dem Foto ist Kowloon heute zu sehen.
Paris ist die am dichtesten besiedelte Stadt Europas. Im Innenstadtbereich leben dort 2,2 Millionen Menschen mit einer Bevölkerungsdichte von knapp 21.000 Menschen pro Quadratkilometer (Stand 2015). Im Ballungsraum der französischen Hauptstadt leben rund 12,5 Millionen Menschen.
München ist die am dichtesten besiedelte Stadt Deutschlands. Die bayrische Landeshauptstadt hat 1,5 Millionen Einwohner mit einer Bevölkerungsdichte von 4.713 Einwohner pro Quadratkilometer (Stand 2016).
Im Ballungsraum München leben 2,9 Millionen Menschen. Im Bild zu sehen ist Münchens Olympisches Dorf, das heute eine Wohnsiedlung ist und circa 6000 Menschen beherbergt.
Neue Themen
Top Themen