Das Huawei P8 Lite (2017) – die Neuauflage eines echten Klassikers

Willkommen zurück: Das Huawei P8 Lite entpuppte sich seinerzeit als echter Verkaufsschlager. Diese Erfolgsgeschichte will der chinesische Anbieter mit der 2017er-Neuauflage wiederholen. Eine clevere Strategie oder nur Wunschdenken?

Eineinhalb Jahre, nachdem das Huawei P8 Lite den Mittelklasse-Markt im Sturm eroberte, legte das Unternehmen mit einer Neuauflage des Bestsellers nach. Wir verraten, was User von dem Nachfolger erwarten können.

Die Smartphone-Evolution

Erste Unterschiede zum Original und der P-Serie lassen sich bereits beim Design feststellen: Das Gerät wirkt weniger kantig, die Ecken sind abgerundet.

Statt Kunststoff-Gehäuse mit Metall-Optik präsentiert Huawei eine edle Kombination aus Plastik-Rahmen und Glascover mit 2,5D-Glas.

"Das Outfit gefällt uns noch besser als beim Vorgänger, das Gehäuse liegt angenehm in der Hand und das 5,2-Zoll große Full-HD-Display gibt keinen Grund zur Klage", merkt "Chip.de" dazu an.

Ihre Chance zu sparen!

Anzeige

Der Fingerabdrucksensor 4.0 befindet sich bei diesem Modell auf der Rückseite und kann viel mehr, als "nur" das Smartphone zu entsperren.

Beim Huawei P8 Lite (2017) können User mit ihm Anrufe entgegennehmen, den Wecker stoppen oder ein Foto machen.

Einmal in den Einstellungen aktiviert, lassen sich sogar Foto-Galerien durchblättern oder die Benachrichtigungsleiste herunterziehen.

"Da steht das Mittelklasse-Smartphone den Highend-Modellen des Herstellers in nichts mehr nach", findet "Chip.de".

Solider Begleiter im Alltag

Wie schon beim Design setzte Huawei beim P8 Lite (2017) auch unter der Haube auf Veränderungen.

Im Inneren steckt der Octa-Core-Prozessor Kirin 655, der von 3 GB RAM unterstützt wird.

Auch der Arbeitsspeicher wurde von 2 auf 3 GB vergrößert – und die Leistung kann sich sehen lassen.

Der Gerätespeicher kommt auf 16 GB. Zusätzlichen Platz schafft ein Upgrade mit einer MicroSD-Karte.

Als Betriebssystem ist auf dem Huawei P8 Lite (2017) Android 7.0 Nougat vorinstalliert sowie die hauseigene Nutzeroberfläche EMUI 5.0.

Insgesamt eine gelungene Mischung, wie "Chip.de" attestiert: "Der 3 GByte große Arbeitsspeicher und die aktuelle OS-UI-Kombi (Android 7 plus EMUI 5.1) sind prima aufeinander abgestimmt."

Viele schöne Fotos

Für Foto- und Videoaufnahmen können Nutzer beim Huawei P8 Lite (2017) zu der 12MP-Kamera auf der Rückseite oder der 8MP-Kameras (mit integriertem Beauty-Modus) auf der Frontseite greifen.

Größere Pixel als üblich versprechen besser Ergebnisse auch bei schwachen Lichtverhältnissen.  © WEB.DE All-Net