Der Lingerie-Look ist ein großer Trend der Modebranche. Dabei geht es nicht um das weiße Unterhemd, das längst den Aufstieg zum alltagstauglichen Oberteil geschafft hat. Sondern um Hemdchen mit durchsichtiger Spitze, bauchfreie Bustiers und auch echte Dessous, die nun Shirt, Bluse und Pullover ersetzen.

"Alltagstauglich wird der Look vor allem als Einzelteil im Kontrast zu gröberen Materialien und festeren Konturen", erklärt Stilberaterin Silke Gerloff aus Offenbach. Gute Kombinationspartner sind eine schmale Jeans und Oversize-Cardigans, aber auch sommerliche Hüllenmäntel.

Welche Kombinationen sind möglich?

Die Modeexpertin rät zum Beispiel dazu, ein langes Spitzenkleid mit Volants zur Strickjacke zu tragen. "Auch möglich: Spitzenbustier über ein T-Shirt oder kombiniert mit Blazer, Lederjacke oder Cardigan", ergänzt Gerloff.

Wer auf freizügige Stücke verzichten möchte, der kann den Lingerie-Look mit bunten Stoffhosen umsetzen, die an Pyjamas erinnern und einen lässigen Joggingschnitt haben. Dazu rät Gerloff, Motto-Shirts sowie Jeansjacke und sommerliche Plateau-Sandalen zu tragen.  © dpa