Ein bisschen Kreativität und Geduld: Viel mehr braucht es gar nicht, um ein gruselig wirkendes Make-up für die Halloween-Party selber hinzubekommen. Narben, Kunstblut und Verbrennungen: So geht's.

Auf einer Halloween-Party sind aufgeschminkte Narben, blutige Wunden und Verbrennungen ein echter Hingucker. Der Maskenbildner Robert Schmermer aus Köln verrät ein paar Tricks, um den schaurigen Look selbst anzufertigen:

  • Narben: Ein solches Make-up lässt sich mit Kollodium herstellen, das man zum Beispiel in Apotheken kaufen kann. Beim Auftragen sollte die Haut fettfrei sein. Dafür reinigt man sie mit Alkohol oder einem Desinfektionsmittel. Dann wird das Kollodium aufgetragen. Die Haut zieht sich dadurch leicht zusammen. Der Effekt ist, dass die Narbe scheinbar in die Tiefe geht. Trägt man das Kollodium wiederholt auf, verstärkt sich der Effekt. Löst sich das Kollodium an den Seiten, sprüht man etwas Haarspray zum Beispiel auf einen beschichteten Pappteller. Dann wird mit einem Pinsel das Haarspray aufgetupft und das Kollodium an den Seiten, an denen es sich löst, fixiert. Dann kann man Lippenstift oder Lidschatten in die künstliche Narbe auftragen.
  • Kunstblut: Hobbybastler mischen hierfür Zucker und Wasser im Verhältnis 1:1. Auf dem Herd lässt man die Mischung aufkochen. Dann wird etwas Lebensmittelfarbe aus dem Supermarkt hineingegeben. Dabei nimmt man vor allem Rot, dazu ein bisschen Gelb und ganz wenig Blau. Um das Kunstblut einzutrüben, eignet sich Kaffeeweißer. Mit blauem Lidschatten können sich Halloween-Partygänger zum Beispiel ein blaues Auge schminken und etwas Kunstblut dazu auftragen.
  • Verbrennungen: Um künstliche Verbrennungen herzustellen, kauft man am besten etwas Latexmilch. Diese gibt es in der Regel im Bastelshop. Die Milch tupft man mit einem Schwämmchen auf die Haut. Es entsteht dadurch eine Art zweite Haut. Um dann die Verbrennung zu simulieren, knibbelt man das Latex an den Seiten etwas ab. Das sieht dann so aus, als würde sich die Haut ablösen. An diesen Stellen sorgt ein bisschen roter Lippenstift für einen zusätzlichen, gruseligen Effekt.

  © dpa