Wer öfter fliegt, kennt den Clip vielleicht: Bei der Fluglinie "Condor" klären Promi-Doubles über die Sicherheitsrichtlinien an Bord auf. Darunter ist auch ein Star, der seit Dezember 2013 um seine vollständige Genesung kämpft – Michael Schumacher.

Seit seinem schlimmen Unfall im Dezember 2013 kämpft Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher um seine vollständige Genesung. Doch das scheint sich bei der Fluggesellschaft "Condor" noch nicht ganz herumgesprochen zu haben.

Auch drei Jahre nach dem Unfall zeigt die Linie einen Sicherheitsclip, in dem Promi-Doubles die Sicherheitsbestimmungen an Bord erklärt bekommen – darunter auch ein Doppelgänger von Michael Schumacher. Ihm wird die Funktionsweise des Sicherheitsgurtes gezeigt.

Wer nun denkt, dass so ein Clip "geschmacklos" sei, scheint aber nicht mit den Fluggästen der Linie gerechnet zu haben. Gegenüber "Bild.de" erklärt ein Condor-Sprecher: "Das Feedback unserer Fluggäste ist positiv." Skandal? Fehlanzeige!

Doch wer den Clip noch selbst an Bord einer Maschine sehen will, muss sich beeilen – Mitte 2017 wird das aktuelle Sicherheitsvideo durch ein neues ersetzt. Alternativ reicht ein Blick ins Internet, denn den ganzen Clip gibt es auch jederzeit hier (Auftritt des Schumi-Doubles ab Sekunde 55):

(mgb)