(ncs) - Urlaub buchen im Supermarkt ist längst nichts Ungewöhnliches mehr. Doch der Discounter Penny will seine österreichischen Kunden jetzt ins All schicken – und das zu einem angeblichen Schnäppchenpreis von 209.555 Euro pro Person.

Was klingt wie reine Fiktion, wird ab Donnerstag (22. Oktober) für Penny-Kunden in Österreich Wirklichkeit, denn dann können sich Hobby-Astronauten für einen tiefen Griff in die Reisekasse ihren exklusiven Weltraumflug sichern. Damit wären sie die Ersten, die eine Pauschalreise in die Schwerelosigkeit antreten.

Möglich gemacht wird diese außergewöhnliche Reise vom amerikanischen Unternehmen Rocketplane Global, das ab Ende 2011 regelmäßig von seinem Sitz in Oklahoma aus ins All abheben will. Maximal fünf Weltraumtouristen können dann für einen so genannten Parabelflug rund 117.000 Meter in die Höhe steigen und fünf bis zehn Minuten Schwerelosigkeit erleben.

Dass der Ausflug auf der Homepage der Firma für umrechnet rund 170.000 Euro wesentlich günstiger zu kriegen ist als beim Discounter, stört die Rewe-Gruppe, zu der Penny gehört, nicht. "Bei uns gibt es weitere Leistungen wie Flüge in der Businessclass nach Oklahoma dazu", so Martin Fast, Geschäftsführer der Rewe Austria Tourisik GmbH gegenüber der Süddeutschen Zeitung.

Um einen Werbegag handelt es sich beim Weltraum-Angebot übrigens nicht. Vielmehr möchte die Supermarkt-Kette mit diesen Clou jetzt ins österreichische Reisegeschäft einsteigen, das sich - anders als in Deutschland – bisher noch nicht im Discounterbereich etabliert hat. Details zur Reise selbst und ihrem genauen Ablauf finden sich bei den Urlaubsangeboten von Penny Pack'n'Go auf der österreichischen Discounter-Website.