Klopeiner See in Flammen

Am 6. Juli steht der Klopeiner See in Österreich in Flammen: Dann treten dort Gaukler und Feuerjongleure auf. Besucher können fliegende Seidenfische sowie einen Fackeltanz um einen Feuerbrunnen sehen, informiert die Tourismusregion Klopeiner See. Außerdem gibt es an der Seepromenade in Südkärnten auf drei Bühnen Musik sowie Essensstände mit lokalen Schmankerl aus Kärnten. Auch für Kinder gibt es ein spezielles Programm. Höhepunkt ist um 23.00 Uhr ein Feuerwerk, das den See in ein Flammenmeer verwandelt. Der Eintritt ist frei.

Dem Meraner Frühling auf der Spur

Vom 20. März bis zum 3. Juni erleben Besucher in Schenna den Meraner Frühling. Dann entfaltet die Apfelblüte im Tal ihre Pracht. Der Ort liegt oberhalb der Kurstadt Meran. Das Zentrum verwandelt sich zudem Anfang Mai im Rahmen des "Merano Flower Festivals" in ein Blütenparadies, informiert der Tourismusverein Schenna. An mehreren Terminen im Jahr öffnen einige Bewohner der Südtiroler Gemeinde ihre Privatgärten - Interessierte können an einem 45-Minutigen Spaziergang teilnehmen. Eine Landschaftsarchitektin gibt dabei Tipps zu Rosen, Kräuter und Blumen.

Ostermärkte in Wien

In Wien gibt es mehrere Ostermärkte, die Brauchtum und Handwerk präsentieren. Vom 17. März bis 2. April zeigen laut Tourismusverband Wien rund 60 Aussteller vor der Kulisse von Schloss Schönbrunn kunstvoll bemalte Eier, Ostergestecke, Holzschnitzereien, Glaskunst sowie Keramik. Auf dem Markt gibt es auch eine Osterhasenwerkstatt für Kinder, ein Kindermuseum sowie Jazz-Musik für die Erwachsenen. Besucher des Altwiener Ostermarktes auf der Freyung können einen Eierberg mit rund 40 000 bemalten Ostereiern sehen - es soll der größte Europas sein. Der Markt findet vom 16. März bis zum 2. April statt - ebenfalls mit Bastelwerkstatt für Kinder, Puppenspielern sowie Ständen mit Dekoration, Holzspielzeug und mit zum Osterfest passenden Spezialitäten. © dpa