Handtücher, Bademäntel oder Seifen: Manch ein Hotelgast lässt schon einmal etwas mitgehen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage. Einige gehen sogar so weit, dass sie Klaviere und Badarmaturen entwenden.

Mehr Reisethemen finden Sie hier

Nicht immer sind Hotelgäste gesetzestreu. So berichten 77,5 Prozent von über 1.000 befragten Hoteliers, dass Handtücher zu den am häufigsten geklauten Gegenständen gehören. Laut 65,1 Prozent der Hotelbesitzer seien aber auch Bademäntel ein beliebtes Diebesgut. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Vergleichsportals "Wellness Heaven".

Auch Kleiderbügel, Stifte, Besteck und Kosmetik werden von Hotelgästen gerne mitgenommen. Doch nicht nur gut zu transportierende Gegenstände wechseln den Besitzer. Sogar Kunstwerke und auch Fernseher, Kaffeemaschinen und Matratzen fehlen manchmal auf dem Zimmer.

Die am häufigsten gestohlenen Gegenstände in Hotel-Zimmern.

Franzosen klauen spektakulär

Dabei gibt sich der deutsche Hotelgast vor allem mit Handtüchern, Bademänteln und Kosmetik zufrieden. Österreicher nehmen vermehrt Geschirr und Kaffeemaschinen mit und Gäste aus der Schweiz bevorzugen laut der Umfrage Föhne. Bei Italienern landen bevorzugt Weingläser im Reisegepäck.

Bei den Franzosen ist das Diebesgut ein wenig spektakulärer: Sie sind diejenigen, die am häufigsten Fernseher und Fernbedienungen mitnehmen. Holländische Gäste konzentrieren sich hingegen auf den praktischen Nutzen. Sie packen Glühbirnen und Toilettenpapier ein.

Im Zuge der Umfrage berichten Hoteliers allerdings auch von ungewöhnlichem Diebesgut. So sollen in einem Berliner Hotel Gäste sämtliche Badarmaturen ihres Zimmers mitgenommen haben - inklusive Kopf einer Regendusche, einer Hydromassage-Dusche, Toilettensitz und Abflussrohr.

Gast in Frankreich wollte Wildscheinkopf mitnehmen

Ein Gast in Frankreich hat dem Bericht eines Hoteliers zufolge versucht, einen ausgestopften Wildschweinkopf mit nach Hause zu nehmen. Er wurde dabei allerdings erwischt. Später kauften Freunde dem Hotel den Kopf ab und schenkten ihm die Trophäe zur Hochzeit. In Italien wurde sogar einmal ein Klavier aus der Lobby eines Hotels geklaut.

Das Vergleichsportal "Wellness Heaven" bewertet Wellnesshotels in Europa und hat im September und Oktober dieses Jahres 1.157 Hoteliers zum Diebstahlverhalten ihrer Gäste befragt. Die Hotels befinden sich hauptsächlich in Europa, die meisten allerdings in Deutschland, Österreich und Italien. Die Unterkünfte hatten entweder 4 oder 5 Sterne. (ff)

Anmerkung der Redaktion: In einer vorherigen Version dieses Artikels wurden die Ergebnisse der Umfrage falsch zitiert und die Angaben auf die Hotelgäste statt auf die befragten Hoteliers bezogen. Wir bitten Sie, diesen Fehler zu entschuldigen.

Verwendete Quellen:

  • Wellness Heaven: "Studie: Diebstahl in Hotels - Was wird am häufigsten geklaut?"

Diese Orte vergisst jeder beim Putzen

Nach dem Hausputz sieht die Wohnung tadellos aus. Doch so manche Stelle übersieht nahezu jeder beim Putzen. Vorschaubild: Getty Images/iStockphoto