Während der Schwangerschaft verändert sich der Körper einer Frau. Nach nur zwei Monaten sind oftmals schon deutliche Veränderungen in Brust- und Hüftbereich zu sehen. Insbesondere die Brust wächst im Laufe der Schwangerschaft oft um mehrere Konfektionsgrößen.

Ab dem Zeitpunkt, an dem Ihr normaler BH anfängt zu drücken, sollten Sie auf einen Umstands-BH umsteigen. Diese sind so gefertigt, dass sie die Brüste entlasten und somit das Bindegewebe schonen. Wie stark die Brüste im Verlaufe einer Schwangerschaft wachsen, lässt sich jedoch im Vorfeld nie genau sagen.

Veränderte Körbchengröße während der Schwangerschaft

Inwieweit und wann sich die Brust während der Schwangerschaft verändert, dafür gibt es keine klaren Regeln – bei der einen Frau wächst die Brust gleich zu Schwangerschaftsbeginn, dann erstmal gar nicht und wieder am Ende. Andere verzeichnen ein stetiges Wachstum und bei wieder anderen kommt es bis zur Entbindung nicht zum Wachstum. Gehören Sie allerdings zu den Schwangeren, deren Brüste in der Schwangerschaft einen ordentlichen Schub machen, sollten Sie sich im Fachgeschäft Ihres Vertrauens nach einem neuen BH umschauen.

Glückwunsch, Sie sind schwanger – jetzt muss ein BH der richtigen Größe her

Aber wo liegt der Unterschied zwischen einem normalen BH, einem Umstands-BH und einem Still-BH?

Mit diesen Tipps greifen Sie nie wieder zu schlecht sitzender Wäsche.

Im Gegensatz zu einem gewöhnlichen BH wachsen Umstands-BHs während der Schwangerschaft um ein paar Körbchengrößen mit. Die Träger verfügen zudem über spezielle Verstärkungen, damit sie bei zunehmenden Gewicht der Brüste nicht in die Haut einschneiden. Wie schon beim ersten Wachstumsschub in der Pubertät sind die Brüste auch während der Schwangerschaft sehr empfindlich. Daher sind die Cups von Umstands-BHs aus besonders weicher Baumwolle gefertigt und haben meist keine unangenehmen Drahtbügel. Der Verschluss auf der Rückseite des Umstands-BHs verfügt zudem über mehr Ösenpaare als der eines gewöhnlichen BHs. Sind Sie schwanger, sollten Sie den BH in der passenden Größe beim Anprobieren bis zum hintersten Ösenpaar schließen können. So ist gewährleistet, dass Sie ihn im Laufe der Schwangerschaft bei Bedarf weiter verstellen können. Es gibt aber auch normale BHs, die man durchaus auch während der Schwangerschaft tragen kann. Wenn Sie keine allzu großen Veränderungen an sich feststellen, ist es daher nicht unbedingt nötig, einen Umstands-BH zu kaufen. Manche Frauen kommen während der gesamten Schwangerschaft ohne einen speziellen BH aus. Wenn Sie Schwierigkeiten damit haben, Ihre exakte BH-Größe während der Schwangerschaft zu ermitteln, können Sie sich auch für den Kauf eines Schwangerschaftsbustiers entscheiden.

Welche Größe eignet sich für eine 13-Jährige? Tipps rund um Wäsche für Mädchen.

Eine weitere BH-Variante, die erst nach der Geburt des Kindes eine Rolle spielt, ist der Still-BH. Dieser kommt – wie der Name schon verrät – erst während der Stillzeit zum Einsatz. Ein Still-BH verfügt über eine Öffnung, die sich schnell und einfach mit nur einer Hand öffnen lässt, damit Sie Ihr Baby problemlos an die Brust legen können. Wollen Sie bereits während der Schwangerschaft einen Still-BH tragen, denken Sie bitte daran, dass direkt nach der Entbindung zusätzlich noch ein oder zwei Körbchengrößen dazukommen können, wenn die Milch einschießt.

Die BH-Größe in der Schwangerschaft ermitteln

Um die richtige Körbchengröße in der Schwangerschaft für den passenden Umstands- oder Still-BH zu ermitteln, gehen Sie wie folgt vor: Sie nehmen ein Maßband zur Hand und legen es direkt unterhalb der Brust so um Ihren Brustkorb, dass das Band überall auf einer Höhe parallel zum Boden verläuft. Haben Sie die Größe Ihrer Unterbrustweite ermittelt, runden Sie einfach bis zur nächst größeren oder kleineren Zahl auf oder ab, die durch fünf teilbar ist. Nun messen Sie die Brustweite. Hierfür wird das Maßband einfach an die weiteste Stelle der Brust angelegt, ohne dass dabei Druck ausgeübt und die Brust dadurch verformt wird. Die Körbchengröße während Ihrer Schwangerschaft berechnen Sie nun, indem Sie die Differenz zwischen dem Brustumfang an seiner weitesten Stelle und dem Wert des Unterbrustumfangs ermitteln. Wenn beispielsweise Ihr Brustumfang 98 Zentimeter beträgt und Ihr Unterbrustumfang 81 Zentimeter, dann ergibt sich eine Differenz von 17 Zentimetern, was der Körbchengröße C entspricht, also eine BH-Größe in der Schwangerschaft von 80 C. In der nachfolgenden Tabelle, finden Sie die entsprechenden Werte zum Ablesen.

DifferenzKörbchengröße
12 – 14 cmA
14 – 16 cmB
16 – 18 cmC
18 – 20 cmD
20 – 22 cmE
22 – 24 cmF
24 – 26 cmG
26 – 28 cmH
28 – 30 cmI

© 1&1 Mail & Media