Alles Wichtige rund um "Cookies"

Nein, hier erwartet Sie kein Backrezept für leckere Schokokekse. In diesem Tipp geht es um die virtuellen Internet-Cookies! Wozu die beim Surfen gut sind und worauf Sie bei Cookies achten müssen: hier im Tipp!

Alles Zufall, oder was?

Ihnen begegnet auf verschiedenen Webseiten immer die gleiche Werbung? Genau zu den Produkten, die Sie gebrauchen könnten oder die Sie interessieren? Oder stehen vielleicht Ihre Login-Daten öfters mal bereits in den Eingabefeldern? So als hätte die jemand für Sie eingetragen? Na, dann haben Sie Cookies ja bereits kennengelernt!

Aber was genau sind Cookies eigentlich?

Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die beim Aufruf einer Webseite automatisch auf dem PC oder Smartphone gespeichert werden. Die darin enthaltenen Informationen können von den Webseiten zu einem späteren Zeitpunkt wiederverwendet werden. So bleibt z. B. die richtige Ländersprache eingestellt.

Cookies enthalten bspw. folgende Informationen:
 
  • Name der besuchten Webseite
  • Cookie-ID zur Wiedererkennung des Nutzers
  • Lebensdauer des Cookies
  • Spracheinstellungen
  • Dauer des Webseiten-Besuchs

Welche Funktion haben Cookies?

Wenn Sie eine Webseite besuchen, wird ein Cookie im Browser abgelegt. Rufen Sie später die gleiche Webseite auf, sendet der Browser die kleine Textdatei wieder zurück. So müssen Sie ihre individuellen Vorlieben der Seiteneinstellungen (Zoom, Schriftgröße, Sprache) nicht jedes Mal neu einstellen, sondern können ganz bequem im Netz surfen. Besonders beim Online-Shopping ist das praktisch: Cookies sorgen dafür, dass Ihr Warenkorb auch zu einem späteren Zeitpunkt unverändert bleibt – Sie müssen also nicht mühsam alles neu zusammensuchen.

Was für unterschiedliche Cookies gibt es?

Je nach Lebensdauer unterscheidet man zwei Arten von Cookies:
 
  • Dauer-Cookies: Diese "Persistent Cookies" ermöglichen es einer Webseite, sich an Sie als Nutzer zu erinnern und Ihnen dadurch ein besseres Surferlebnis bieten zu können. Sie gelten so lange, bis sie ihr Ablaufdatum erreichen oder direkt von Ihnen gelöscht werden.
  • Sitzungs-Cookies: Die "Session Cookies" hingegen bleiben nur für die Dauer einer Internetsitzung bzw. bis zum Schließen des Browsers erhalten und werden danach automatisch gelöscht. Sie enthalten also nur Informationen, die für die aktuelle Sitzung notwendig sind. Sitzungs-Cookies sind aus diesem Grund besonders bei Online-Diensten im Einsatz, bei denen sensible Daten im Spiel sind: z. B. beim Login in Ihr WEB.DE Postfach oder beim Online Banking.

Cookies nicht – oder nur begrenzt – zulassen? Browsereinstellungen anpassen!

Über Ihre Browsereinstellungen können Sie sich einen Überblick verschaffen, welche Cookies aktuell gespeichert sind. Und so geht's:
 
  1. Klicken Sie in Ihrem Browser ganz oben im rechten Eck auf das Dreipunkte-Menü.
  2. Klicken Sie auf "Einstellungen" und anschließend auf den Menüpunkt "Datenschutz & Sicherheit".
  3. Beim Abschnitt "Cookies und Websitedaten" können Sie nachsehen, welche Cookies aktuell gespeichert sind und dort z. B. auch die entsprechende Lebensdauer bei Dauer-Cookies festlegen/verkürzen.
Auch auf den jeweiligen Webseiten können Sie über das angezeigte Cookie-Fenster einstellen, welche Cookies Sie zulassen möchten – denn seit Mai 2018 muss aufgrund der EU-Datenschutzverordnung auf die Verwendung von nicht essenziellen Cookies hingewiesen werden.
 
Tipp: Um allerdings ein vollumfängliches und störungsfreies Surferlebnis genießen zu können, empfiehlt es sich, technisch notwendige Cookies zu akzeptieren. Beim Ablehnen von Cookies werden Inhalte von Webseiten meist nur unvollständig geladen und können lediglich eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. Das Blockieren kann auch zu Problemen beim Login ins WEB.DE Postfach führen.

Was sollte man beachten?

Bei Cookies handelt es sich keinesfalls um Schadprogramme oder gar Viren. Dennoch können Sie folgende Tipps befolgen, um sich vor ungewolltem Tracking zu schützen:
 
  • Cookies regelmäßig löschen
    Trotz ihrer Funktion sollten Sie die Cookies regelmäßig löschen. Dazu können Sie ganz einfach die Lebensdauer der Cookies in Ihren Browsereinstellungen bestimmen.
  • Drittanbieter-Cookies verbieten
    Wenn Sie nicht über mehrere Webseiten hinweg getrackt werden wollen, können Sie Drittanbieter-Cookies über das Cookie-Fenster der jeweiligen Webseite deaktivieren. Somit erhalten Sie dann auch keine personalisierte Werbung mehr.
  • Inkognito- bzw. privaten Modus nutzen
    Hier werden weder Cookies noch Browserverlauf gespeichert, wenn Sie in diesem Modus surfen.
Wie Sie Cookies in verschiedenen Browsern zulassen, zeigt Ihnen die WEB.DE Hilfe.
Wenn Sie den Artikel hilfreich fanden, teilen Sie ihn gerne auch per E-Mail.


Und wenn Ihnen WEB.DE gefällt, geben Sie uns auch gerne ein positives Feedback auf der Bewertungsplattform Trustpilot!

3.850 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Was bedeutet "WLAN", "WiFi" & "LAN"?

Jetzt Fotos & andere Daten sichern: World Backup Day!

Letzte Browser-Sitzung wiederherstellen