Was bedeutet "WLAN", "WiFi" & "LAN"?

Wenn Ihnen jetzt nur "irgendwas mit Internet" einfällt, ist das nicht weiter schlimm. Die wenigsten werden diese Fachbegriffe wohl richtig erklären können. In diesem Tipp der Reihe "Internet-ABC" bringen wir für Sie Licht ins Dunkel!
Ein Link und eine URL, Viren und Würmer: In der digitalen Welt gibt es viele Bezeichnungen mit ähnlicher Bedeutung. Da noch den Durchblick zu behalten, ist gar nicht so einfach. So auch bei den Begriffen WLAN & LAN, WiFi und mobile Daten. Aber keine Sorge: Der Aha-Moment ist nur wenige Zeilen entfernt!

WLAN – das Netzwerk ohne Kabel

Er steht bzw. hängt bei Ihnen vermutlich im Flur, vielleicht aber auch im Wohn- oder Arbeitszimmer: der WLAN-Router. Und ohne diesen läuft gar nichts – zumindest nicht im virtuellen Raum. Denn erst mithilfe des Routers haben Sie Zugang zum Internet (als "Kombi-Gerät" beinhaltet er häufig auch den Telefonanschluss). Aber aufgepasst: WLAN und Internet sind nicht dasselbe!

Das Internet (bzw. World Wide Web) können Sie sich als weltweites digitales Netz vorstellen – bestehend aus vielen einzelnen Computernetzwerken. Durch diesen Zusammenschluss werden die Kommunikation und der Datenaustausch untereinander ermöglicht. Sprich: Dadurch können wir – mithilfe der Browser – im Internet surfen, Videos anschauen, mailen etc.

WLAN hingegen ist quasi der passende Knotenpunkt dazu: Es verbindet Ihre Endgeräte – z. B. Ihr Smartphone – über das eigene (lokale) Netzwerk mit dem Internet. Und da WLAN für "Wireless Local Area Network" steht, läuft das Ganze über Funkwellen – ganz ohne Kabel ("wireless" ist engl. für "kabellos").

Wie unterscheiden sich WLAN und WiFi?

WiFi ("Wireless Fidelity") ist eine spezielle Art von WLAN, wofür ein bestimmtes Zertifikat benötigt wird (IEEE-802.11-Standard – für die, die es genau wissen wollen). Da WiFi mittlerweile die gängigste WLAN-Technologie ist, werden die Begriffe meist synonym verwendet. Doch: Besonders im Ausland ist WiFi geläufiger. Wenn also von WiFi gesprochen wird, ist in der Regel WLAN gemeint.
 
So können Sie es sich merken:

Jeder Vogel ist ein Tier, aber nicht jedes Tier ein Vogel. So ist auch jedes WiFi ein WLAN, aber nicht jedes WLAN automatisch ein WiFi.
Praxistipp: Ein gutes WLAN-Signal sorgt für eine gute Internetverbindung. Dafür ist eine sinnvolle Positionierung des WLAN-Routers hilfreich: Faktoren wie räumliche Distanz, andere elektronische Geräte oder Wasser können das Funksignal beeinträchtigen. Also den Router lieber nicht im Keller oder neben dem Aquarium aufstellen.

LAN – das lokale Netzwerk

Lesen Sie diesen Artikel gerade am PC? Dann nutzen Sie höchstwahrscheinlich gerade das LAN! Und anders als beim Smartphone oder Tablet können Sie Ihren Rechner nicht mal einfach so mit in die Küche nehmen – denn er hängt am Kabel. Genau das ist auch der wesentliche Unterschied zwischen WLAN und LAN: Für LAN braucht man Kabel, für WLAN nicht.
 
Eselsbrücke gefällig?

"WLAN" minus W = "LAN": Jetzt müssen Sie sich nur noch merken, dass das W für "Wireless" – und damit für kabellos steht. Die Schlussfolgerung? WLAN ist kabellos, LAN nicht.

Was ist denn Ethernet?

Vielleicht haben Sie auch schon mal den Begriff "Ethernet" gehört: Dabei handelt es sich um den gängigen Standard bei den LAN-Kabeln. LAN-Kabel allgemein umfassen alle speziellen Kabel, mit denen man ein lokales Netzwerk (LAN) aufbauen kann.

Kurze Zusammenfassung: Unterschied zwischen WLAN und LAN

Für LAN benötigen Sie ein Kabel, um sich mit dem Internet zu verbinden. Das verschafft Ihnen eine schnellere und stabilere Internetverbindung, ist dadurch allerdings räumlich begrenzt: z. B. auf das eigene Haus oder das Gebäude einer Firma. Netzwerkgeräte wie PCs, Laptops oder Drucker werden per Kabel an das lokale Netzwerk angeschlossen und sind dadurch miteinander und mit dem Internet verbunden.

Bei WLAN ist es genau umgekehrt: Sie können sich mit Ihren Endgeräten frei bewegen und sind nicht an einen Schreibtisch gebunden – sind also recht mobil. Dafür müssen Sie im Gegenzug eher mit Internetproblemen rechnen.
Hier sehen Sie die Zusammenhänge von WLAN, LAN, Router & Internet bildlich dargestellt.
Hier sehen Sie die Zusammenhänge von WLAN, LAN, Router & Internet bildlich dargestellt.

Und was sind mobile Daten?

Sie sitzen in der Bahn oder sind anderweitig unterwegs – ohne öffentlich zugängliches WLAN-Netz (wie es bspw. häufig in Cafés angeboten wird). Dennoch können Sie mit Ihrem Smartphone im Internet surfen oder Mails schreiben. Woher kommt denn nun die Internetverbindung?

Ganz einfach: Mobile Daten ermöglichen Ihnen den Internetzugriff! Dazu steht Ihnen monatlich ein gewisses "Datenvolumen" zur Verfügung (wie hoch dieses Limit ist, ist konkret in Ihrem Handytarif festgelegt). Mit jeder Aktion, für die Internet benötigt wird, also z. B. beim Chatten oder Mailen, wird das Datenvolumen kleiner.
 
Langsames Internet, lange Ladezeiten – kennen Sie das auch?

Haben Sie irgendwann eine bestimmte Grenze Ihres Datenvolumens erreicht – also haben sehr viel unterwegs im Internet gesurft (o. Ä.) – wird Ihr "Internet gedrosselt". Das bedeutet, dass die Internetgeschwindigkeit reduziert wird: Webseiten z. B. haben von nun an längere Ladezeiten. Abhilfe schafft da leider nur ein Upgrade Ihres Vertrags mit mehr Datenvolumen. Das kann sich z. B. dann lohnen, wenn Sie längerfristig im Ausland unterwegs sind.
Mobile Daten sind per se sehr praktisch, so können Sie z. B. auch auswärts kurz mal online nach dem Weg suchen. Doch außerhalb der EU lohnt es sich, mobile Daten grundsätzlich zu deaktivieren, wenn Sie gerade kein Internet benötigen: So vermeiden Sie mögliche zusätzliche Kosten (Roamingkosten).

Und auch zuhause gilt: Prinzipiell lieber das WLAN nutzen als das mobile Datenvolumen zu verbrauchen. Ob Sie WLAN nutzen, erkennen Sie übrigens, wenn Ihnen dieses Symbol auf Ihrem Smartphone oder Tablet etc. angezeigt wird:
Das WLAN-Symbol.
Das WLAN-Symbol.
Wenn Sie den Artikel hilfreich fanden, teilen Sie ihn gerne auch per E-Mail.


Und wenn Ihnen WEB.DE gefällt, geben Sie uns auch gerne positives Feedback auf der Bewertungsplattform Trustpilot!

1.445 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Was ist das Darknet?

Letzte Browser-Sitzung wiederherstellen

Hassrede im Netz – "Hate Speech"