Smartphone – Lieblingsgerät der Deutschen

Nichts geht mehr… ohne Smartphone! Was wäre unser Alltag ohne dieses kleine Wunderwerk der Technik, das so schön in unsere Hosentasche passt? Das uns per Navigation den Weg weist, uns durchgehend mit E-Mails, Chatnachrichten und Informationen versorgt? Das einfach so viel mehr ist als nur ein Telefon?
Der aktuelle "Digital-Index 2018/2019" bestätigt die ungebrochene Beliebtheit des Smartphones. Daneben beschert uns die Studie zur Digitalisierung wieder einmal interessante Fakten und Trends rund ums Smartphone und das mobile Internet.

Hätten Sie zum Beispiel gewusst dass…

  • sich die Nutzung des Smartphones seit 2013 fast verdoppelt hat und es mit nun 75 Prozent den ersten Platz der meistgenutzten Geräte belegt?
  • im Schnitt auf jeden Nutzer ca. 1,4 mobile Endgeräte entfallen?
  • der Anteil mobiler Internetnutzer mit 93 Prozent bei den 20-29-Jährigen am höchsten ist?
  • vor allem der Bildungsstand über die Häufigkeit der Internetnutzung entscheidet? Daneben spielen aber auch Wohnort, Alter und Geschlecht sowie die Frage, ob jemand berufstätig ist, eine Rolle.
  • die Generation 50 plus im Gegensatz zu anderen Altersgruppen bei der mobilen Internetnutzung und beim Smartphone-Besitz überdurchschnittlich aufholt?
  • immerhin jeder Fünfte über 65 regelmäßig via WhatsApp chattet?
  • die neuen Bundesländer – allen voran Berlin und Mecklenburg-Vorpommern –  bei der mobilen Internetnutzung mit den alten Bundesländern fast gleichauf sind?
  • noch immer fast 10 Millionen Deutsche offline sind? Und das trotz steigender Internetnutzung und Anzahl von Smartphone-Besitzern?
  • Berufstätige das mobile Internet mit aktuell 96 Prozent um fast 30 Prozent häufiger nutzen als Nichtberufstätige?
  • 14-29-Jährige mit hoher Bildung und städtischem Wohnort am häufigsten online bezahlen und auch am häufigsten On-Demand- bzw. Streaming-Dienste nutzen?
  • Kartendienste oder Navigationssysteme die am häufigsten auf dem Smartphone oder Tablet genutzten Online-Dienste sind?
  • sich fast die Hälfte der Befragten unwohl mit dem Gedanken fühlt, dass alle heimischen Geräte vernetzt und über das Smartphone steuerbar sind?
Was sagen Ihnen diese Fakten und Trends? Fühlen Sie sich in Ihren Annahmen und Ihren Beobachtungen bestätigt? Oder kommen hier auch neue Aspekte für Sie zum Tragen? Wir freuen uns jedenfalls, wenn Sie unseren Artikel lesenswert fanden – geben Sie uns gern weiter unten Ihr Feedback dazu!

Wissenswertes zum Digital-Index

Wie digital ist Deutschland? Dieser Frage geht seit dem Jahr 2013 der Digital-Index nach. Jährlich werden dazu rund 250.000 Über-14-Jährige zu allen möglichen Aspekten befragt, die z. B. Aufschluss geben über die Einstellung gegenüber digitalen Neuerungen oder über die Nutzungsgewohnheiten digitaler Angebote. Den aktuellen Digital-Index finden Sie hier.

127 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Smileys per Tastatur erstellen

Große E-Mail-Anhänge verkleinern

Handy-Akku richtig laden