Liebesgrüße: Lieber künstlich oder echt?

Heute am 14. Februar wird es wieder emotional. Wir verschenken Blumen und schreiben Liebesgrüße. Doch nicht allen ist das kreative Schreiben in die Wiege gelegt. Kann Künstliche Intelligenz helfen?
Es gibt viele Dinge im Alltag, bei denen moderne Technik hilfreich sein kann. Aber Liebesgrüße maschinell erstellen lassen? Von einer Künstlichen Intelligenz wie zum Beispiel der neuen Schreibfunktion ChatGPT?

Eine aktuelle Umfrage im WEB.DE Newsroom zeigt: Für die meisten Internetnutzerinnen und -nutzer kommt das nicht in Frage. Da, wo Emotionen im Spiel sind, möchten die meisten wohl doch gern selbst Hand anlegen und die Romantik nicht der Maschine überlassen.

Was die Umfrage hingegen auch zeigt: Bei anderen Dingen wie zum Beispiel in der Korrespondenz mit Behörden wäre die textliche Unterstützung durch Künstliche Intelligenzen aber durchaus willkommen. Hier geht's zum Newsroom-Artikel mit den Umfrageergebnissen.
 

Wie übermitteln Sie Ihre Valentinsgrüße?

Welchen Weg wählen Sie für Ihre Liebesgrüße?

Leider ist diese Umfrage bereits beendet

 
Wenn Sie den Artikel hilfreich fanden, teilen Sie ihn gerne auch per E-Mail.
 

812 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Hass im Netz: Was kann man dagegen tun?

Wie finde ich meine IP-Adresse heraus?

Eingeloggt bleiben: Was heißt das genau?