Was ist ein Podcast?

Ob im Auto oder von zu Hause aus – Podcasts erfreuen sich großer Beliebtheit. Wir erklären, was sich hinter dem Trend verbirgt und geben Tipps zu Auswahl und Handhabung.

Was sind Podcasts?

Podcasts sind häufig regelmäßige Sendungen, die als Audio- oder Videodatei im Internet veröffentlicht werden.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Fernsehen oder Radio können Sie jede Episode zu jedem Zeitpunkt von überall aus anhören. Wann und wie bestimmen Sie dabei selbst – ohne Angst haben zu müssen, eine Episode Ihres Lieblingspodcasts zu verpassen. Es braucht lediglich eine stabile Internetverbindung.

Sie haben unterwegs aber kein Internet?

Auch kein Problem! Denn Sie können sich die meisten Podcasts vorher auf Ihr Smartphone oder einen USB-Stick herunterladen und dann offline (also ohne Internetverbindung) hören. Podcasts eignen sich somit auch bestens, um sie z. B. während einer längeren Autofahrt anzuhören.

Nicht immer ein Podcast

Nicht jede Sendung im Internet ist aber automatisch ein Podcast. Denn im Gegensatz zu beispielsweise Inhalten von Streaming Plattformen wie Netflix sind die meisten Podcasts mit einem sogenannten RSS-Feed verbunden. Dieser ermöglicht es Ihnen, Podcasts zu abonnieren, damit Sie bei Ihren Lieblingssendungen immer auf dem Laufenden bleiben.

Übrigens: Ähnlich wie Radiosender sind Podcasts in der Regel kostenlos und finanzieren sich über Werbegelder, manchmal aber auch über Abokosten der Anbieter-Plattformen.
 
Wissenswert: Beim Begriff Podcast hat die Firma Apple teilweise ihre Finger im Spiel, wenn auch unbeabsichtigt. Denn der iPod ist Namensgeber. Das Pod steht für "playable on demand", was man mit "spielbar auf Abruf" übersetzen kann. Das -cast wiederum stammt von dem englischen Begriff Broadcast, was so viel wie Rundfunk bedeutet. Aber keine Angst: Sie brauchen keinen eigenen iPod – Podcasts können Sie auf jedem Endgerät hören.

Welche Themen werden behandelt?

Kurzgefasst: Alle. Comedy, Kultur, True Crime, Finanzen, Politik, Sport, Philosophie, Digitales, Medizin, Psychologie oder einfach nur Unterhaltung, um nur einige der beliebtesten Themen zu nennen. Jeder wird seinem Geschmack nach fündig. Einen Blick in die Podcast-Charts lohnt sich daher allemal.

Wer macht Podcasts?

Politik, Wissenschaft, Kultur, (Soziale) Medien, Unternehmen – Prominente und Persönlichkeiten aus nahezu allen Bereichen machen heutzutage einen Podcast. Das liegt vor allem an den niedrigen Einstiegshürden.

Man braucht nur ein Mikrofon und ein Aufnahmeprogramm− und schon kann es theoretisch losgehen. Praktischerweise bietet jedes Smartphone schon alles, was man dafür braucht. Und genau deswegen ist das Medium Podcast so spannend. Die Einfachheit macht es für viele Privatpersonen zu einem beliebten Hobby. Man muss weder wohlhabend noch berühmt sein. Bis zum eigenen Podcast steht Ihnen also nicht viel im Weg.

Wo finde ich Podcasts?

"Überall, wo es Podcasts gibt!" heißt es immer in der Werbung. Das ist aber wenig hilfreich, wenn man gar nicht weiß, wo es "überall" Podcasts gibt. Wo findet man Sie also? Wir zeigen es Ihnen:
 
  • Die beliebtesten Plattformen für Podcasts sind Audio-Streaming-Dienste. Laut einer repräsentativen Umfrage des Online-Audio-Monitor 2021 ist Spotify mit über 40% die mit Abstand meistgenutzte Plattform. Daneben gibt’s aber auch noch andere Anbieter wie Deezer, Amazon Music und Audible.
  • Per Podcatcher: Podcatcher sind nützliche Programme, die das Verfolgen Ihrer Lieblingspodcasts um einiges vereinfachen. Diese Apps ermöglichen es Ihnen, Podcasts zu entdecken und zu abonnieren - einfach und schnell. Auch Merklisten lassen sich mit den meisten Apps erstellen. Die Apps Podcast Addict, Pocket Casts (Android, iOS) und Apple podcast (iOS) gehören zu den beliebtesten.
  • Auch auf der Videoplattform YouTube findet man zahlreiche Podcasts und im Gegensatz zu anderen Plattformen eben oft auch als Video mit visuellen Elementen.
  • Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten bieten neben eigenen Talk-Formaten auch ihre Nachrichten, Reportagen und Berichte mittlerweile als Podcast an. Diese finden Sie dann in deren Mediatheken (z. B. in der ARD Audiothek).
  • Viele Podcasts werden immer noch ausschließlich auf der eigenen Webseite veröffentlicht. Sie können sie also direkt auf der Webseite hören oder die RSS-Adresse kopieren und in einem Podcatcher aufrufen.
Tipp der Redaktion: Die Podcasts vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Hier erfahren Sie wertvolle Tipps und Tricks rundum das Thema Cyber-Sicherheit. Vor allem der Podcast "Update Verfügbar" dürfte für Sie interessant sein. Hier erhalten insbesondere Verbraucher wichtige Informationen, wie sie ihren digitalen Alltag sicherer gestalten können. Unteranderem werden Themen wie Online-Shopping, Malware und Gaming aufgegriffen.
Wenn Sie den Artikel hilfreich fanden, teilen Sie ihn gerne auch per E-Mail.


Und wenn Ihnen WEB.DE gefällt, geben Sie uns auch gerne positives Feedback auf der Bewertungsplattform Trustpilot!

1.158 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Was ist WEB.Cent & Cashback?

Die besten WEB.DE Tipps

E-Mail versus Messenger: wer gewinnt?