Noch vor der offiziellen Präsentation des neuen Volvo S60 kündigen die Schweden bereits eine Power-Ausführung der Performance-Marke Polestar an. Mit stolzen 421 PS soll der zukünftige S60 "Polestar Engineered" motorisiert wie ein Sportwagen und komfortabel wie eine Limousine sein.

Auch für die kommende neue Generation des Volvo S60, die in Kürze vorgestellt werden soll, wird es wieder eine leistungsgesteigerte Ausführung unter der Marke Polestar geben. Erste Informationen über den leistungsgesteigerten S60 zeigen, dass der Volvo S60 Polestar Engineered bei Fahrwerk, Motor und Ausstattung rundum aufgewertet wird.

Volvo S60: Starker Plug-in-Hybrid schon im Basismodell

Wie bei Volvo üblich, sind es die Detailarbeiten, die das Topmodell von den zivileren Brüdern abheben soll: So belässt es Polestar beim Plug-In-Hybridantrieb bei einer dezenten Leistungssteigerung. Bereits das kommende Basismodell steht mit 406 PS und 640 Newtonmeter Drehmoment gut im Futter. Nach der Überarbeitung sind es noch flottere 421 PS und 670 Newtonmeter. Im Vergleich zum gegenwärtig verkauften Polestar S60 mit 367 PS und 470 Nm ist das jedoch ein deutlicher Leistungszuwachs.

Bei der reinen Leistungssteigerung belässt es Polestar aber nicht. Neben der Power soll auch die Effizienz des Motors besser werden. Das gilt laut Aussage des Herstellers insbesondere für das "Segeln", also das Dahingleiten ohne Motorbremse.

Fahrwerk mit modernen Öhlins-Dämpfern

Bei der Radaufhängung an Vorder- und Hinterachse setzt Volvo auf Stoßdämpfer der Marke Öhlins mit "Dual-Flow"-Ventil. Diese raffinierten Dämpfer sollen die Steifigkeit von Federn und Dämpfern erhöhen, ohne den Komfort zu beeinträchtigen. Die gleichen Stoßdämpfer gewährleisten schon beim vor einigen Monaten vorgestellten und 600 PS starken Hybridcoupé "Polestar 1" eine hohe Stabilität.

Goldfarbene Akzente sorgen für Schick

Die neuen Leichtmetallfelgen mit ihrem offenen Speichendesign geben den Blick frei auf goldfarbene Bremssättel. Diese aus einem Stück gegossenen Monoblock-Komponenten sind auf hohe Steifigkeit ausgelegt und sollen für bestmögliche Verzögerung garantieren. Laut Volvo zeichnen sich die Bremsbeläge durch erhöhte Hitzebeständigkeit aus, während das geschlitzte Design der Bremsscheiben die Wärmeabfuhr verbessert.

Weiteren optischen Feinschliff bewirken markante Polestar-Markenembleme, schwarz verchromte Auspuff-Endrohre und goldene Sicherheitsgurte.

Zunächst führt Volvo die Ausstattungslinie "Polestar Engineered" für den neuen S60 ein. Etwas später soll es auch den Kombi V60 in einer Polestar-Ausführung geben. Zukünftig wird diese auch beim SUV XC60 angeboten. Neben Autokäufern können auch Abonnenten des Mietservices "Care by Volvo" den S60 in Polestar-Ausführung ordern. Laut Volvo sind die verfügbaren Stückzahlen allerdings weltweit limitiert.© 1&1 Mail & Media / CF