Der neue Mini Countryman will ein echter Abenteurer sein. Und diesen Anspruch unterstreicht der britische Allrounder jetzt mit einem neuen Zubehör. Ein spezielles Dachzelt soll als Schlafgelegenheit an abgelegenen Plätzen für noch mehr Outdoor-Feeling sorgen.

Der neue Mini Countryman mausert sich so langsam zum britischen Vorzeige-Abenteurer. Mit Platz für bis zu fünf Personen und größerem Gepäckabteil bietet der Allrounder der Mini-Family nicht nur mehr Platz als der Vorgänger, mit dem optionalen Allradantrieb ALL4 schickt sich der gar nicht kleine Mini auch an, abseits asphaltierter Großstadtpisten den Entdeckergeist zu wecken. Nun kommt ein neues Zubehör hinzu, das man in dieser Form eher von ausgewachsenen Geländewagen wie dem Land Rover Defender kennt - ein Dachzelt.

Mini Countryman mit stylishem Dachzelt

Der italienische Hersteller Autohome hat ein Dachzelt entwickelt, das speziell auf das Design des neuen Mini Countryman abgestimmt ist. Bereits für das alte Modell hatte die Firma ein entsprechendes Zubehör im Angebot. Diesmal ist das Design aber noch schöner abgestimmt worden. Schon auf den ersten Blick wirkt die Schlafgelegenheit, als würde sie zum Countryman dazugehören, wie die obligatorische Kunststoffbeplankung rundherum. Daran hat auch das Mini Design-Team seinen Anteil, das in Kooperation mit den Italienern eine Spezial-Edition des AirTop-Dachzelts gestaltet hat. Analog zu den verfügbaren Kontrastfarben von Dach und Außenspiegelkappen kann das Dachzelt künftig in Schwarz oder Weiß bestellt werden.

Angebracht wird die Konstruktion in Verbindung mit dem optional erhältlichen Relingträger ganz einfach auf der bereits serienmäßig vorhandenen Dachreling des Mini Countryman. Dabei lässt sich das Dachzelt ohne Werkzeug und nur mit ein paar wenigen Handgriffen startklar machen. Ist das Glasfaser-Gehäuse geschlossen, gleicht das Design des AirTop-Dachzelts dem einer herkömmlichen Transportbox. Die Außenhülle ist zudem aerodynamisch optimiert, damit sich Luftwiderstand und Windgeräusche in Grenzen halten.

Jede Menge Komfort und Platz für zwei Personen

Spannender wird es, wenn man das neue Countryman-Zubehör entriegelt. Dann sorgen vier Gasdruckfedern dafür, dass sich das Dachzelt automatisch öffnet. Die Innenhöhe der mobilen Schlafmöglichkeit beträgt 94 Zentimeter. Dank des Zeltdeckels und der strapazierfähigen Außenwände aus Spezialgewebe soll das Dachzelt nicht nur Regen abhalten, sondern auch mit sehr guten Belüftungseigenschaften und einer hohen Wärme- und Geräuschdämmung punkten.

Zur weiteren Ausstattung des Dachzelts gehören eine hochdichte Matratze mit Baumwoll-Bezug, zwei Fenster und zwei Türen mit Reißverschlüssen, Moskitonetze an allen Öffnungen, eine batteriebetriebene LED-Innenbeleuchtung sowie Gepäcknetze und Taschen für persönliche Gegenstände. Einstieg verschafft man sich über eine Aluminium-Leiter. Mit einer Länge von 2,10 Metern und einer Breite von 1,30 Metern sollen zudem zwei Personen bequem über ihrem Mini übernachten können.

Die Kosten für das AirTop-Dachzelt für den neuen Mini Countryman liegen bei rund 2.837 Euro. Der optionale Relingträger ist für weitere 221 Euro zu bekommen.  © 1&1 Mail & Media / CF