Der bulgarische Edel-Tuner Vilner hat sich dem puristischen Roadster Morgan Plus 8 angenommen und den Sportwagen einer üppigen Luxus-Kur unterzogen.

Die in Sofia ansässige Tuningschmiede Vilner dürfte nur eingefleischten PS-Fans ein Name sein. Dabei steht der Veredler seit 15 Jahren für hochexklusive Umbaumaßnahmen und wird in Insiderkreisen in einem Atemzug mit Edel-Tunern wie Mansory genannt. Der neueste Wurf der Bulgaren ist ein Morgan Plus 8, dem das Unternehmen eine edle Lederausstattung für den Innenraum geschneidert hat.

Leder, soweit das Auge reicht

Auf Basis der Morgen Plus 8 35th Anniversary Edition, von der nur 100 Stück gebaut wurden, hat Vilner besonders dem Innenraum des britischen Sportwagens viel Aufmerksamkeit geschenkt. Vom Armaturenbrett über die Türinnenverkleidungen bis hin zu den Sitzen und der Mittelkonsole - Vilner hat das gesamte Interieur des Roadsters mit feinstem Leder ausgestattet. Schwarzes Alcantara und braunes teils gestepptes Leder verkleiden nahezu jeden Zentimeter. Chromdetails und Zierleisten in Exterieurfarbe sorgen für edle Kontraste, genauso wie die weißen Zierleisten. Sogar die schnöden Anschnaller aus Plastik wurden mit Leder aufgepeppt.

Rein äußerlich lässt Vilner das Retro-Design des Morgen Plus 8 nahezu unangetastet, Gleiches gilt für den 4,0-Liter-V8 des Roadsters, der nach wie vor zivile 190 PS und ein Drehmoment von 320 Newtonmetern liefert. Einen Preis für den exklusiven Innenraumausbau hat Vilner noch nicht genannt.  © 1&1 Mail & Media / CF