Auch bei Land Rover stehen die Zeichen auf Elektroantrieb: Jetzt zeigt der Hersteller in diesem Zuge erstmals den neuen Range Rover Sport PHEV – der Geländeklassiker mit Plug-in-Hybridantrieb. Das SUV ist Teil der Modellpflege und bietet eine Systemleistung von satten 404 PS.

Hybridantriebe sind längst nicht nur mehr für kleine, leichte und aerodynamisch optimierte Fahrzeuge vom Schlage eines Toyota Prius geeignet. Dass die Kombination von Elektromotor und konventionellem Verbrenner durchaus auch bei schweren SUVs Sparpotenzial mit sich bringt, liegt auf der Hand. Und auch Kunden scheinen danach zu verlangen: Mit dem Range Rover Sport PHEV führt Land Rover deshalb nun auch sein erstes Modell mit einem solchen Antriebssystem ein. Mit dem kommenden Facelift wird der Öko-Range das erste Mal erhältlich sein.

Range Rover Sport PHEV: Mit integriertem Schnelllader

Die Briten setzen dabei auf den 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner der Ingenium-Reihe mit 300 PS sowie einen 85 Kilowatt starken Elektromotor, der an das Automatikgetriebe angeflanscht ist. Allradantrieb ist wie bei den bisherigen Modellen serienmäßig. 404 PS Systemleistung, gepaart mit satten 640 Newtonmeter Drehmoment, sollen das große SUV dann in 6,7 Sekunden auf Landstraßentempo beschleunigen können. Maximal soll der Range Rover Sport PHEV 220 km/h schnell werden können.

Das 13,1 Kilowattstunden große Batteriepaket sitzt unterhalb des Kofferraumbodens und besteht ausschließlich aus Lithium-Ionen-Zellen. Neben dem "Parallel Hybrid"-Modus, in dem die beiden Antriebsmotoren auf effiziente Weise gemeinsam für Vortrieb sorgen, werden Fahrer des neuen Hybrid-Range-Rovers auch einen rein elektrischen Modus wählen können. Die Energie soll dabei für immerhin 51 Kilometer emissionsfreie Fahrt ausreichen. Nach aktuellem Verbrauchszyklus soll das SUV 64 Gramm CO2 pro gefahrenen Kilometer ausstoßen. Ein im Auto integriertes Schnellladegerät mit 7 Kilowatt Ladeleistung soll für kurze Ladezyklen an der Stromtankstelle sorgen – Land Rover spricht von 2 Stunden und 45 Minuten für eine volle Ladung.

Neue LED-Scheinwerfer und aufgewertetes Infotainment

Das Facelift des Range Rover Sport wird außerdem einige kleinere Änderungen an der Optik und der Bedienung mit sich bringen: Neben leicht geänderten Schürzen an Front und Heck gibt es neue "Pixel-Laser-LED"-Scheinwerfer. Im Innenraum dominieren zwei neue, hochauflösende 10-Zoll-Touchscreens die Mittelkonsole. Günstig wird der umweltbewusste Range allerdings nicht. Bestellt werden kann das Auto in Deutschland nämlich erst ab 87.100 Euro.© 1&1 Mail & Media / CF