Auto

Reiseautos für Familien: Diese gebrauchten Vans kosten weniger als 20.000 Euro

Kommentare0

Dem SUV-Boom sei Dank, spuckt der Gebrauchtwagenmarkt inzwischen jede Menge Vans aus, die absolut bezahlbar sind und viel für ihr Geld bieten. Denn nicht jede Familie kann sich ein schickes SUV oder einen großen Kombi leisten. "Autoscout24" hat deshalb seine Inserate durchforstet und anhand der Seitenaufrufe pro Modell die beliebtesten gebrauchten Vans herausgefischt. Das sind die zehn Top-Modelle bis 20.000 Euro! © 1&1 Mail & Media / CF

Dem SUV-Boom sei Dank, spuckt der Gebrauchtwagenmarkt inzwischen jede Menge Vans aus, die absolut bezahlbar sind und viel für ihr Geld bieten. Denn nicht jede Familie kann sich ein schickes SUV oder einen großen Kombi leisten. "Autoscout24" hat deshalb seine Inserate durchforstet und anhand der Seitenaufrufe pro Modell die beliebtesten gebrauchten Vans herausgefischt. Auf Platz zehn der Top-Modelle bis 20.000 Euro landet die Mercedes-Benz B-Klasse.
Der Kompakt-Van kostet im Mittel 19.341 Euro und ist damit das zweitteuerste Modell im Vergleich - dafür aber auch eines der schicksten!
Weniger als die Hälfte kostet dagegen der Seat Altea XL, der gebraucht schon für durchschnittlich 9.386 Euro zu bekommen ist und auf dem neunten Rang der Beliebtheitsskala landet.
Wie sein kleinerer Bruder Altea, basiert auch der verlängerte XL auf derselben Plattform wie der VW Golf V und der VW Touran I. Seit 2015 hat Seat das Modell hierzulande allerdings aus dem Programm genommen.
Der Bestseller unter den Kompakt-Vans folgt gebraucht schon auf dem achten Platz. Der VW Touran ist über jeglichen Zweifel erhaben und gehört zu den absoluten Dauerbrennern in seinem Segment.
Mit durchschnittlich 16.559 Euro gehört das Erfolgsmodell aus Wolfsburg allerdings auch zu den teureren Fahrzeugen im Vergleich.
Auf Platz sieben folgt der "alte" Peugeot 5008. Denn der Van wurde in diesem Jahr durch einen Nachfolger im SUV-Stil ersetzt, behält den Namen aber bei.
Mit einem Preis von durchschnittlich 17.935 Euro auf dem Gebrauchtwagenmarkt droht den klassischen Van-Modellen der Baureihe aber noch lange nicht die Resterampe.
Der sechste Platz der beliebtesten Vans auf dem Gebrauchtwagenmarkt geht an den Ford C-Max - ein direkter Konkurrent des VW Touran.
Bereits seit 2003 auf dem Markt werden für den Kölner durchschnittlich nur 4.120 Euro fällig. Damit ist der C-Max mit Abstand der günstigste Van im Vergleich.
Auf Platz fünf rangiert mit dem VW Sharan ein weiterer Klassiker, der in der ersten Generation sogar schon seit 1995 auf dem Markt ist. Die zweite und aktuelle Generation läuft seit 2010 vom Band.
Mit einem Durchschnittspreis von 19.829 Euro rutscht der große Wolfsburger gerade ebenso noch ins Ranking hinein. Dafür gibt es Platz bis zum Abwinken.
Einen Platz davor, auf Rang vier, landet die direkte Konkurrenz um den großen Ford Galaxy, der ebenfalls schon seit 1995 gebaut wird und sich bis 2006 mit dem Sharan eine Plattform geteilt hat.
Der Großraum-Van aus Köln, der je nach Modell bereits mit vielen serienmäßigen Extras auffährt, ist auf dem Gebrauchtwagenmarkt für durchschnittlich 13.538 Euro zu bekommen.
Platz drei geht an den Renault Espace. Auch er ist längst ein Klassiker in diesem Segment und in der jüngsten Generation schicker denn je.
Mit großer Panoramascheibe und viel Platz steht der Franzose für durchschnittlich 12.752 Euro beim Gebrauchtwagenhändler.
Ein Höchstmaß an Variabilität und auf Wunsch bis zu sieben Sitze bietet seit jeher der Opel Zafira (seit 1999). Vielleicht landet er deshalb auf dem zweiten Platz unter den beliebtesten Vans.
Mit einem Durchschnittspreis von 7.145 Euro gehört der Zafira außerdem zu den günstigeren Van-Alternativen am Markt.
Auf dem ersten Platz der beliebtesten gebrauchten Vans bei "Autoscout24" landet allerdings der Mazda5, der von 2005 bis 2015 gebaut wurde und hierzulande inzwischen aus dem Programm genommen wurde.
Für den Japaner mit dem flexiblen Sitzkonzept werden beim Gebrauchtwagenhändler durchschnittlich noch 8.943 Euro aufgerufen.
Neue Themen
Top Themen