Das Audi TT Coupé hat sich die Tuningschmiede von Abt bereits vorgenommen und in eine wahre Kanonenkugel verwandelt. Jetzt wird der Audi TT Roadster aufgefrischt. Aus 230 mach 310: Der überarbeitete Audi generiert aus seinem Triebwerk ab sofort eine Leistung von 310 PS – analog zum getunten Coupé.

In puncto Power ziehen die Jungs von Abt mit dem serienmäßigen Audi TTS gleich. Hinsichtlich des Drehmoments setzt man sich sogar noch etwas drauf. Der überarbeitete Roadster kommt mit seinem modifizierten 2.0 TFSI auf satte 440 Newtonmeter - statt 370. Bei welcher Top-Geschwindigkeit und mit welcher Beschleunigung der Fahrtwind im Roadster fortan genossen werden darf, darüber gibt Abt allerdings keine Informationen preis.

Neues Fahrwerk ergänzt Kraftkur

Damit die neue Power ausbalanciert auf den Asphalt transportiert wird, erhält das Fahrwerk des Audi TT Roadster neue Federn, Sportstabilisatoren und Spurverbreiterungen für beide Achsen von 24 oder 30 Millimetern.

Nicht nur unter der Haube zeigt sich der Audi TT Roadster muskulös. Optisch erhält das Auto ein schickes Sportdress. Zum Tuning-Paket gehören unter anderem ein neuer Frontschürzenaufsatz mit abgesetzter Spoilerlippe und ein feststehender Heckflügel. Etwas weiter unten sind am Heck vier schwarz verchromte Edelstahl-Endrohre in die Schürze integriert. Hinzu kommen Leichtmetallräder, die in verschiedenen Designs erhältlich sind.  © 1&1 Mail & Media / CF