Die vierte Generation des Hyundai Santa Fe kommt dieses Jahr auf den Markt – jetzt präsentieren die Koreaner erste Bilder. Das neue Modell erhält ein deutlich markanteres Design, wird größer und bietet mehr elektronische Helfer als zuvor. Damit dürfte der Santa Fe seinem Status als größtes SUV von Hyundai einmal mehr gerecht werden.

Seit 2012 ist die dritte Generation des Hyundai Santa Fe auf dem Markt. Statt das SUV im Rahmen einer Modellpflege aufzuhübschen, stellt der koreanische Hersteller gleich einen komplett neu konstruierten Nachfolger vor. Dieser ist nicht nur größer als der Vorgänger, sondern bietet gleichzeitig auch eine verbesserte Ausstattung.

Wuchtiger Grill und aggressives Leuchtendesign

Was die Optik angeht, passen die Koreaner den neuen Santa Fe dem Modelldesign der neuen, kleineren SUVs im Portfolio an. Ein auffälliges Merkmal ist der große Kühlergrill im Kaskadenstyling ohne Chromleisten. Dadurch ähnelt die Frontpartie der des 2017 eingeführten, kleineren SUV Hyundai Kona. Ebenfalls wie beim Kona hat der Santa Fe oberhalb des Scheinwerferpaares zwei schmale, fast schlitzförmige LED-Tagfahrleuchten. Beides zusammen verleiht dem Hyundai Santa Fe ein auffälliges und fast aggressives Design.

Der beeindruckende optische Auftritt wird unterstützt durch Details wie den Außenspiegeln, die niedrig an der Tür angebracht sind. Was die Abmessungen angeht, misst der neue Santa Fe 4,77 Meter (plus 8 Zentimeter) in der Länge und 1,89 Meter (plus 1 Zentimeter) in der Breite, wodurch er seinem Anspruch als Fullsize-SUV weiter Nachdruck verleiht.

Größer, breiter und mit besserer Ausstattung

Die Sicherheitsausstattung erweitert Hyundai durch weitere ausgefeilte Assistenzfunktionen. So offeriert der Wagen nun einen weiterentwickelten Querverkehrswarner. Dieser tritt in Aktion, wenn beim Rückwärtsausparken ein Fahrzeug überraschend auf Kollisionskurs naht. Der Warner bremst den Wagen dann selbstständig. Ein anderer Retter ist der "Safety Exit Assist". Er verriegelt die Türen, wenn sich Autos oder Motorräder von hinten nähern. Eine Weltneuheit stellt der "Rear Occupant Alert" dar. Hierbei erkennt ein Ultraschallsensor, ob sich auf dem Rücksitz des Autos Passagiere befinden. Der Fahrer soll zum Beispiel bei hohen Temperaturen darauf aufmerksam gemacht werden, Fahrgäste oder Tiere nicht im Auto zurückzulassen.

Die offizielle Premiere des neuen Hyundai Santa Fe findet auf dem Genfer Autosalon (8. bis 18. März 2018) statt. Spätestens dann dürften auch Details zur Motorisierung und den Preisen bekannt werden.  © 1&1 Mail & Media / CF