Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) hat ergeben, dass 52 Prozent der deutschen Autofahrer ein generelles Tempolimit auf der Autobahn für angebracht halten. Genauso viele Menschen erwarten sich davon weniger Verkehrstote.

Die "German Autobahn" ist ein internationales Markenzeichen. Wer nach Lust und Laune mit Höchstgeschwindigkeit über die Piste rasen möchte, kann das hierzulande immer noch an vielen Stellen tun. Auch, wenn vielerorts bereits Tempo-120-Zonen eingerichtet wurden, gibt es bisher kein generelles Tempolimit für alle Autobahnabschnitte. Doch die Kritik an diesem System wächst. Für viele Verkehrsexperten und Umweltschützer ist eine einheitliche Regelung längst überfällig - um das Risiko für Unfälle und den Ausstoß von CO2 und Stickoxiden zu verringern. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) hat deshalb 2.000 Personen über 18 Jahren gefragt, wie sie zu diesem Thema stehen.

Über die Hälfte der Deutschen für Tempolimit

Und tatsächlich: 52 Prozent der deutschen Autofahrer sind der Meinung, dass es auch in Deutschland ein durchgängiges Tempolimit auf der Autobahn geben sollte. Ebenfalls 52 Prozent erhoffen sich davon einen Rückgang der Verkehrstoten. Von den Befürwortern des Tempolimits sprachen sich zudem 59 Prozent für eine erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h aus. In vielen anderen Ländern gehört das längst zur Tagesordnung. Denn zu schnelles Fahren gehört immer noch zu den Unfallursachen Nummer eins. Das gilt auch für die deutsche Unfallstatistik. Laut DVR sind allein im vergangenen Jahr 393 Menschen auf deutschen Autobahnen ums Leben gekommen.

Unterschiede zwischen Geschlechtern und Altersgruppen

Auffallend groß ist die unterschiedliche Meinung der Geschlechter. Während sich von den befragten Männern lediglich 38 Prozent für ein generelles Tempolimit aussprachen, sind gut zwei Drittel der Frauen (67 Prozent) dafür.

Ähnlich groß klafft die Lücke hinsichtlich der Altersklassen. 62 Prozent der Autofahrer und Autofahrerinnen über 55 Jahre halten ein Tempolimit auf der Autobahn für angemessen. Nur 32 Prozent sind dagegen. In der Altersgruppe der 18- bis 34-Jährigen ergibt sich ein ganz anderes Bild. Hier stimmten nur 38 Prozent für eine allgemeingültige Höchstgeschwindigkeit, überwältigende 61 Prozent wollen aber weiterhin Gas geben, wo es nur geht.

In Deutschland gilt auf Autobahnen bereits seit vielen Jahren eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h. Kommt es bei höherem Tempo zu einem Unfall, kann die Überschreitung zu einer Mitschuld führen.© 1&1 Mail & Media / CF