Berlin (dpa/tmn) - Microsoft bringt den bislang ausschließlich für Windows-10-Rechner verfügbaren Edge-Browser künftig auch auf Android- und iOS-Geräte.

Die entsprechenden Apps sollen dem Unternehmen zufolge aber nicht nur zum Surfen im Netz da sein, sondern insbesondere als Bindeglied zwischen dem jeweiligen mobilen Betriebssystem und einem Windows-Rechner des Nutzers fungieren. Sie unterstützen deshalb das "Continue on PC"-Feature.

Das bedeutet, dass zum Beispiel Lesezeichen mit dem Desktop-Rechner synchronisiert werden können und selbst geöffnete Tabs zum nahtlosen Weiterarbeiten sowohl daheim wie auf dem Mobilgerät zur Verfügung stehen. Auch eine Passwort- und Tablet-Unterstützung der Apps soll es künftig geben. Erst einmal sollen die Apps aber in Preview-Versionen getestet werden - etwa von Mitgliedern des Windows-Insider-Programms.© dpa