Berlin (dpa/tmn) - Fast jeder Surfer braucht sie, bislang war sie in Firefox aber nur per Add-on verfügbar: die Screenshot-Funktion. In die neueste Version des Browsers integriert der Entwickler Mozilla dieses Feature nun standardmäßig.

Ebenfalls neu in der Version 56 ist das Verschicken von Tabs für angemeldete Benutzer - zum Beispiel von Mobilgeräten zu Rechnern, um später mit geöffneten Seiten weiterarbeiten zu können. Mozilla verspricht dabei eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Daten. Außerdem sind den Angaben zufolge die Autofill-Funktionen zum automatischen Vervollständigen von Formularfeldern verbessert und Sicherheitslücken gestopft worden.

Über den Menüpunkt "Hilfe/Über Firefox" lässt sich die Aktualisierung auf Firefox 56 starten. Besser noch sollten Nutzer allerdings unter "Extras/Einstellungen/Erweitert/Update" die empfohlene Einstellung "Updates automatisch installieren" aktivieren.© dpa