Seattle (dpa/tmn) - Radikaler Umschwung auf der Xbox One: Wie Microsoft-Manager Mike Ybarra auf der Computerspielemesse PAX West (1. bis 4. September) ankündigte, sollen künftige Spiele auch die Möglichkeit zur Steuerung mit Tastatur und Maus bieten dürfen.

Die Entscheidung soll aber bei den jeweiligen Entwicklern eines Spiels liegen, und Spieler sollen die Wahl behalten, ob sie nicht doch lieber den Controller nutzen wollen. Angaben zu konkreten Titeln machte Ybarra nicht.

Eine Wahlmöglichkeit wäre vor allem für Mehrspieler-Partien wichtig, wie "heise online" berichtet. Hier könnten Spieler mit Controller den in der Regel flotter reagierenden Spielern mit Maus und Tastatur unterlegen sein. Denkbar wäre etwa eine Filter-Option nach Steuerungsart. Die Öffnung für Maus und Keyboard könnte aber auch dazu führen, dass bislang auf Konsolen unübliche Genres wie Echtzeitstrategie Einzug halten. © dpa