Berlin (dpa/tmn) - Wer nach dem Einbau eines SSD-Chipspeichers von der Geschwindigkeit des Rechners eher enttäuscht ist, sollte den eingestellten Festplatten-Betriebsmodus prüfen.

Für den Check muss man beim Start des Rechners das Menü der Hardware-Software-Schnittstelle (BIOS, EFI oder UEFI) öffnen. Das funktioniert oft, indem man die F2-Taste während des Hochfahrens gedrückt hält. Je nach Hersteller können es aber auch andere Tasten sein - welche genau, zeigt der Rechner etwa beim Hochfahren immer kurz an.

Ist das BIOS-Menü geöffnet, muss man nach dem Punkt SATA oder SATA-Konfiguration suchen, und prüfen, ob vielleicht noch der langsamere, sogenannte IDE-Modus aktiviert ist. Sollte das der Fall sein, stellt man einfach auf den schnellen AHCI-Modus um.© dpa