Meerbusch (dpa-infocom) - Die meisten Computerbenutzer verwenden eine Maus, um Windows zu bedienen. Sollte die USB-Maus gelegentlich nicht zuverlässig funktionieren oder hakeln, liegt das oft an einer ungewollt im Hintergrund vorgenommenen Änderung im Windows-System.

Windows kann ungenutzte Geräte abschalten und auf diese Weise Energie sparen. Dies passiert auch manchmal mit USB-Geräten wie Mäusen, was dann zu Funktionsstörungen führen kann.

Mit wenigen Schritten lässt sich das Problem korrigieren. Dazu mit der rechten Maustaste auf den "Start"-Button klicken, den Geräte-Manager öffnen und hier die Rubrik "USB-Controller" aufklappen. Danach doppelt auf die Maus klicken und in den Eigenschaften zum Tab "Energie-Verwaltung" wechseln, sofern dieser vorhanden ist. Dort den Haken entfernen, der angibt, ob der Computer das Gerät zum Stromsparen ausschalten darf.© dpa