Mit EMS nur unter Anleitung trainieren

Kommentare0
Beim Elektromyostimulationstraining (EMS) werden auf der Kleidung Elektroden angebracht, die geringe Stromstöße durch den Körper jagen - das regt die Muskeln an.
Bei EMS reicht meist ein 20-minütiges Training pro Woche.
Prof. Ingo Froböse ist Leiter des Zentrums für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln.
Unter Strom: Bei EMS handelt es sich um ein Ganzkörpertraining, bei dem durch elektrische Muskel-Stimulation (EMS) die Körpermuskulatur trainiert und aufgebaut wird.