Dieses Obst ist Medizin

Kommentare0

Obst enthält wichtige Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Die Vitaminbomben können darüber hinaus auch ganz konkret gegen vielerlei Gesundheitsbeschwerden eingesetzt werden. Hier sind ein paar Tipps von A bis Z.

Die Banane: Die gelbliche Südfrucht ist ein wahrer Alleskönner. Sie ist nicht nur ein guter Energielieferant, sondern hilft auch bei vielen Krankheiten wie zum Beispiel Depressionen. Der Grund dafür liegt in einem in der Banane enthaltenen Proteintyp, der im menschlichen Körper zu Serotonin umgewandelt wird. Und Serotonin ist ja für seine entspannende und stimmungsaufhellende Wirkung bekannt. Also ist die Banane ein richtiger Glücksbringer. Auch gegen schmerzhafte Symptome des Prämenstruellen Syndroms (PMS), bei Sodbrennen und hohem Blutdruck sollen die Früchte helfen. Zudem beruhigen sie das Nervensystem - dem hohen Vitamin-B-Gehalt sei Dank.
Die Erdbeere: Dem roten Früchtchen werden verschiedene heilende Wirkungen nachgesagt. Sie soll zum Beispiel bei Leber- und Gallenleiden helfen. Außerdem wirken die Frucht und ihre Blätter entzündungshemmend.
Die Weintraube: Ob als Traube oder Wein, die süßen Früchte sind ein Genuss. Ein gesunder noch dazu... vorausgesetzt, man übertreibt es nicht mit der alkoholhaltigen Variante. Weintrauben sind gut für Herz und Kreislauf. Zudem verbessern sie die Blutzirkulation und schützen die Blutgefäße. Sie helfen damit nicht nur gegen Herzinfarkt, sondern auch gegen Arteriosklerose. Außerdem sollen Trauben entschlackend wirken und bei Leber-, Nieren- oder Magenproblemen hilfreich sein.