• Über die Auswirkungen von Blaulicht wird immer wieder spekuliert, einiges ist bereits bekannt, es gibt aber noch jede Menge zu erforschen.
  • Ein Forschungsteam hat nun festgestellt, dass Blaulicht sich auf den Alterungsprozess auswirkt.
  • Das zeigten Tests mit Fliegen, die sich möglicherweise auf Menschen übertragen lassen.

Mehr Gesundheitsthemen finden Sie hier

Ob vor dem Smartphone, Tablet oder Fernseher: Wir kommen tagtäglich mit Blaulicht in Berührung. Wer sich dem viel aussetzt, beschleunigt dadurch womöglich den Alterungsprozess seines Körpers. Eine Studie mit Fruchtfliegen zeigt, dass grundlegende Zellfunktionen durch das von diesen Geräten ausgestrahlte blaue Licht beeinträchtigt werden könnten. Die Forschungsergebnisse wurden in der Zeitschrift "Frontiers in Aging" veröffentlicht.

Tests mit Fruchtfliegen: Sie alterten schneller unter Blaulicht

"Um zu verstehen, warum energiereiches blaues Licht die Alterung bei Fliegen beschleunigt, haben wir die Stoffwechselwerte von Fliegen, die zwei Wochen lang blauem Licht ausgesetzt waren, mit denen von Fliegen verglichen, die in völliger Dunkelheit gehalten wurden", erklärt Hauptstudienautorin, Dr. Jadwiga Giebultowicz, Professorin am Department of Integrative Biology der Oregon State University, laut "Frontiers Science News". Dabei verwendeten die Forscherinnen und Forscher ein Licht, das stärker ist als jenes von Bildschirmen, mit denen wir üblicherweise Kontakt haben.

Bei dem Vergleich der Zellen in den Köpfen der Fruchtfliegen stellte das Team fest, dass es signifikante Werte in den Stoffwechselwerten der Tiere gab. Der Gehalt bestimmter Metaboliten – Chemikalien, die für die korrekte Funktion von Zellen unerlässlich sind – in Fruchtfliegen, die blauem Licht ausgesetzt waren, war verändert.

Figur 1, Blaulicht-Test
Die Auswirkungen der Dauer von konstantem Blaulicht auf die Lebensspanne und Neurodegeneration bei Fliegen. DD steht für absolute Dunkelheit, BL für Blaulicht.

Giebultowicz erklärt: "Succinat ist für die Produktion des Treibstoffs für die Funktion und das Wachstum jeder Zelle unerlässlich. Ein hoher Succinatspiegel nach der Exposition mit blauem Licht ist vergleichbar mit Benzin, das zwar in der Pumpe ist, aber nicht ins Auto gelangt." Zudem sei "eine weitere beunruhigende Entdeckung", dass Moleküle, die für die Kommunikation zwischen Neuronen verantwortlich sind, wie etwa Glutamat, nach der Blaulichtexposition auf einem niedrigeren Niveau waren.

Die Ergebnisse der Studie deuten darauf hin, dass die Zellen unter Blaulicht auf einem suboptimalen Niveau arbeiten, was zu ihrem vorzeitigen Absterben führen kann. Das beweist somit auch, dass blaues Licht die Alterung beschleunigt.

Giebultowicz: Vermeidung von übermäßiger Blaulichtexposition ist "eine gute Anti-Aging-Strategie"

Wenn man sich übermäßig blauem Licht von alltäglichen Geräten wie Fernsehern, Laptops und Telefonen aussetzt, könne das "schädliche Auswirkungen auf eine Vielzahl von Zellen in unserem Körper haben, von Haut- und Fettzellen bis hin zu sensorischen Neuronen", erklärt Giebultowicz. "Unsere Studie deutet darauf hin, dass die Vermeidung von übermäßiger Blaulichtexposition eine gute Anti-Aging-Strategie sein könnte."

Denn dass sich Blaulicht auf menschliche Zellen ebenso auswirkt wie auf Fruchtfliegen, liegt nahe. "Die chemischen Signalstoffe in den Zellen von Fliegen und Menschen sind die gleichen, sodass es potenziell negative Auswirkungen von blauem Licht auf den Menschen gibt", sagt die Wissenschaftlerin.

Nun sollen künftige Arbeiten auch die Auswirkungen direkt an menschlichen Zellen untersuchen. Es ist jedoch anzunehmen, dass die Zellschädigungen weniger dramatisch sind, da die Fliegen stärkerem LED-Licht ausgesetzt waren als es Menschen in der Regel durch technische Geräte sind, schlussfolgert das Forschungsteam.

Folgen durch LED-Licht noch nicht ausreichend erforscht

Dass blaues Licht der Gesundheit schaden kann, haben schon einige vorherige Studien dargelegt. Unter anderem kann LED-Licht Auswirkungen auf den natürlichen Schlaf-Wach-Rhythmus haben, da dadurch das Schlafhormon Melatonin unterdrückt wird. Außerdem fanden Forscherinnen und Forscher der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin heraus, dass blaues Licht chemische Reaktionen im Auge auslöst und dadurch das Gewebe schädigen kann. Das kann etwa zu einer verminderten Sehstärke führen.

Lesen Sie auch: Blaulichtalarm: So gefährlich ist LED-Licht wirklich

Auch die Tatsache, dass LED-Licht der Haut schadet, konnte bereits nachgewiesen werden. Eine Forschergruppe des Pharmakonzerns Lipo Chemicals zeigte, dass Blaulicht vermehrt die Bildung freier Radikale in der Haut auslöst. Und die können Zellen und das Gewebe in der Haut schädigen.

Wer vorbeugen möchte, sollte bei Beleuchtung auf warmweiße LEDs setzen. Wärmeres Licht hat einen geringeren Blaulichtanteil. Während dem Schlafen sollten Lichtquellen ausgeschaltet sein. Zudem lohnt es sich, direkt vor dem Einschlafen nicht mehr fernzusehen oder aufs Smartphone zu schauen. Ein weiterer Tipp für Brillenträger: Es gibt spezielle Blaulichtfilter, die auf den Gläsern angebracht werden können.

Verwendete Quellen:

  • frontiersin.org: "Chronic blue light leads to accelerated aging in Drosophila by impairing energy metabolism and neurotransmitter levels" (31. August 2022)
  • frontiersin.org: "Excessive blue light from our gadgets may accelerate the aging process" (31. August 2022)
  • Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin: "Photobiologische Sicherheit von Licht emittierenden Dioden (LED)"
  • gcimagazine.com: "Liposhield® HEV Melanin: Protection from the adverse effects of High Energy Visible (HEV) Light"
Sportart Tennis

Neue Studie: Diese Sportarten führen zu einer geringeren Sterblichkeit

Der menschliche Körper ist für ein Leben mit Bewegung gemacht. Besonders für ältere Menschen ist Sport wichtig für die Gesundheit. Forscher fanden jetzt heraus, das einzelne Sportarten besonders gut vor gewissen Krankheiten schützen.