Wer ein Baby zeugen will, kann mit seiner Ernährung nachhelfen: 60 Gramm Nüsse am Tag können die Spermaqualität positiv beeinflussen. Das haben spanische Forscher nachgewiesen.

Mehr Gesundheits-Themen finden Sie hier

Jeden Tag eine Handvoll Nüsse essen und damit die Zahl der Spermien erhöhen? Geht. Das legt zumindest eine aktuelle Studie der Universität Rovira i Virgili im spanischen Tarragona nahe.

Die Forscher untersuchten 119 gesunde Männer im Alter zwischen 18 und 35 Jahren. Über 14 Wochen hinweg sollte die Hälfte von ihnen jeden Tag 60 Gramm Mandeln, Haselnüsse oder Walnüsse zu sich nehmen.

Sowohl am Anfang als auch nach Ablauf der dreieinhalb Monate gaben die Männer Blut- und Spermaproben ab. Untersucht wurde jeweils die Zahl, Vitalität, Beweglichkeit und die Qualität der Spermien.

Das Ergebnis der Männer, die Nüsse gegessen hatten:

  • Anzahl der Spermien: + 16 Prozent
  • Vitalität: + 5 Prozent
  • Beweglichkeit: + 6 Prozent
  • Qualität: + 1 Prozent

Zudem habe die Ernährung mit Nüssen dazu geführt, dass sich die DNA-Schäden der Spermien reduziert hätten, hieß es vonseiten der Wissenschaftler. Diese Schäden seien mit ein Grund für die Unfruchtbarkeit beim Mann.

Die Ergebnisse wurden beim jährlichen Treffen der European Society of Human Reproduction and Embryology vorgestellt, einem Fachkongress für Reproduktionsmedizin.

Einfluss von Ernährung und Lebensstil

Die Zahl der Probanden ist zu klein, um allgemeine Aussagen treffen zu können. Das weiß auch Studienautor Albert Salas-Huetos: "Wir können das (die Ergebnisse, Anm. d. Red.) nicht bestätigen, wenn wir uns rein auf die Resultate unserer Arbeit beziehen." Es gebe aber immer mehr Hinweise darauf, dass ein gesünderer Lebensstil und eine bessere Ernährung einen positiven Einfluss auf die Empfängnis hätten.

Was die Forscher nachgewiesen haben, ist nicht ganz neu: Bereits 2012 hatten US-Forscher eine Studie am Menschen durchgeführt und nachgewiesen, dass sich Nüsse positiv auf die Spermaqualität auswirken können. (ank)

Bildergalerie starten

Fast Food – die besten Alternativen

Der Heißhunger auf Fast Food lässt sich leicht besiegen: mit gesunden Verführern, die mindestens genauso lecker sind. Und ihre Zubereitung? Die dauert auch nicht länger.