• Derzeit werden wieder vermehrt betrügerische Spam-Mails mit gefälschten Termineinladungen verschickt.
  • Diese können auch in den Postfächern von WEB.DE und GMX auftauchen.
  • Das können Sie dagegen tun.

Mehr Digital-Themen finden Sie hier

"Herkömmliche" Spam-E-Mails kennen wir sicherlich alle: Überraschend im Lotto gewonnen, Rechnung nicht bezahlt ... Aber Spam als Termin im Kalender?

Ja, Sie haben richtig gelesen! Denn gegen Spam-E-Mails stellen die meisten E-Mail-Anbieter inzwischen gute Schutzschilder bereit. Daher überlegen sich Spammer nun andere Methoden, um diese Schutzmaßnahmen zu umgehen.

Eine dieser Methoden ist folgende: Es wird Ihnen eine Termin-Einladung per E-Mail gesendet, die Sie annehmen oder verwerfen können. Inhalte sind oft angebliche Rabattaktionen. Intuitiv würde man diesen Termin natürlich erst einmal ablehnen.

Aber Vorsicht: Wenn Sie auf die Einladung in irgendeiner Art reagieren (z. B. auch durch eine Absage), bekommt der Absender darüber direkt eine Benachrichtigung – und weiß dann, dass es sich bei Ihrer E-Mail-Adresse um einen aktiv genutzten Account handelt. Das wiederum gibt ihm grünes Licht, Ihnen ab jetzt erst recht Spam zuzusenden.

Auf die Einladung reagieren ist also keine gute Idee. Aber auch wenn Sie gar nichts machen, erscheint der Termin weiterhin in Ihrem Kalender – und ist dort nur schwer bzw. erst über Umwege wieder entfernbar.

Bei WEB.DE und GMX geht es diesem nervigen Kalender-Spam jetzt an den Kragen! Sie haben bei uns die Möglichkeit, diese Termine direkt im Kalender als "Kalender-Spam" zu markieren:

Dann wird der hartnäckige Kalendereintrag gelöscht – und Ihr Spamfilter wird trainiert, den Absender als "Spammer" zu erkennen. So können Sie ganz einfach selbst zu Ihrem Postfachschutz beitragen!