Samsung steigt in die Partnervermittlung ein. Um potenzielle Liebespaare zu finden, hat sich der Technikkonzern eine spezielle Methode ausgedacht: Das Unternehmen will Menschen anhand des Inhalts ihres Kühlschranks zusammenbringen.

Mehr Beziehungsthemen finden Sie hier

Ein Sprichwort besagt: Liebe geht durch den Magen. Davon hat sich der Technikkonzern Samsung wohl bei seiner neuesten Idee inspirieren lassen. Denn das Unternehmen bietet seit Kurzem einen Service zur Partnervermittlung an, bei dem mittels des Inhalts des eigenen Kühlschranks die große Liebe gefunden werden soll.

Suche nach Liebe als Marketingkampagne

Das Programm hört auf den Namen "Refrigerdating", eine Kombination der englischen Wörter für Kühlschrank (Refrigerator) und Partnersuche (Dating). Personen, die das Angebot nutzen möchten, sollen dafür ein Foto vom Innenleben ihres Kühlschranks machen und dieses online stellen.

Weil es laut Samsung beim Dating auf die "inneren Werte" ankomme, rät das Unternehmen dazu, die Bilder nicht zu "manipulieren" und den tatsächlichen Kühlschrankinhalt zu zeigen.

Nachdem die Bilder hochgeladen worden sind, werden sie anderen Nutzern präsentiert. Sollte sich jemand durch eines der Fressalien-Fotos angesprochen fühlen, stellt Samsung den Kontakt zwischen den beiden Personen her.

Ob sich so wirklich die große Liebe finden lässt, darf getrost angezweifelt werden. Für Samsung ist der Service wohl vor allem eine Marketingmethode, um seine Family-Hub-Kühlschränke zu bewerben.

Samsung erhält Rechte zur Bildnutzung

Diese sind unter anderem mit einem Touchscreen ausgestattet. Zudem sind in den Geräten Kameras verbaut, mittels derer sich der Innenraum der Kühlschränke fotografieren lässt. Per Verknüpfung mit dem Smartphone kann so beispielsweise unterwegs kontrolliert werden, welches Lebensmittel nachgekauft werden muss.

Um am "Refrigerdating" teilnehmen zu können, bedarf es allerdings keines solchen Kühlschranks. Auch ein beispielsweise mit dem Smartphone geschossenes Bild reicht für den Service aus.

Wer das Kühlschrank-Dating ausprobieren will, muss allerdings ein Nutzerkonto einrichten. Dazu werden einige persönliche Informationen benötigt.

Zudem wird Samsung dabei das Recht eingeräumt, die hochgeladenen Bilder kostenfrei, uneingeschränkt und ohne Recht auf Mitsprache des Foto-Urhebers für Marketingzwecke verwenden zu dürfen.

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.

Verwendete Quellen:

  • Samsung: Homepage des "Refrigerdating"-Service
  • Geschäftsbedingungen des "Refrigerdating"-Service