AstraZeneca setzt Impfstoffstudie aus: Proband erkrankt

Der Pharmakonzern AstraZeneca hat die klinische Studie für seinen Corona-Impfstoff vorsorglich gestoppt. Bei einer Testperson sei eine unerklärbare Erkrankung aufgetreten, so der Hersteller. Die Unterbrechung der Studie sei demnach ein routinemäßiger Schritt. © 1&1 Mail & Media/spot on news