Verstorbener nigerianischer Stabschef steckte sich vermutlich in München an

Am 17. April verstarb der nigerianische Stabschef Abba Kyari an den Folgen seiner COVID-19-Erkrankung. Angesteckt hatte er sich vermutlich Mitte März bei einem Besuch in München. (Teaserbild: Sunday AGHAEZE / NIGERIA STATE HOUSE / AFP)
 © spot on news / 1&1 Mail & Media