• Die Corona-Lage hat vielen Firmen zu Weihnachten wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht.
  • Face-to-Face-Veranstaltungen müssen nun vielerorts wieder einem virtuellen Event weichen.
  • Damit trotzdem gute Stimmung aufkommt, gibt es hier fünf Tipps für die digitale Weihnachtsfeier.

Mehr Digital-Themen finden Sie hier

In den Wochen vor Heiligabend stehen bei vielen Firmen wieder Weihnachtsfeiern auf dem Programm. Aufgrund der Corona-Pandemie weichen zahlreiche Unternehmen allerdings auf digitale Lösungen aus, statt mit der Belegschaft im Büro anzustoßen. Mit diesen Vorschlägen kommt im Videochat keine Langeweile auf - und vielleicht kehrt sogar ein wenig richtige Weihnachtsstimmung ein.

1. Ein weihnachtlicher Filmabend

Wie wäre es mit einem gemeinsamen Filmabend? Kollegen können im Videochat zusammen Filme schauen, wenn sie Mitglieder eines Streamingdienstes sind. Disney+ bietet die sogenannte "GroupWatch"-Funktion, bei Amazon Prime Video gibt es das "Watch Party"-Feature und über Tools wie "Teleparty" klappt das Ganze auch mit Netflix. Weihnachtliche Klassiker wie "Kevin - Allein zu Haus" bieten sich natürlich ganz besonders an.

Lesen Sie auch: Das sollte man bei der Weihnachtsfeier vermeiden

2. Von Krimi-Dinner bis Escape Room

Escape Rooms waren in den vergangenen Jahren sehr beliebt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden dabei in einen Raum eingeschlossen und müssen Rätsel lösen, um innerhalb einer bestimmten Zeit zu entfliehen. Auch Krimi-Dinner, bei denen Mordfälle aufgeklärt werden müssen, sind seit Jahren angesagt. Im Netz gibt es Varianten, die online gespielt werden können, etwa von "Stadthelden" und "Culinario Mortale".

3. Gemeinsam musizieren

Um die musikalische Untermalung kümmern sich die Teilnehmer der virtuellen Weihnachtsfeier am besten selbst. Noch mehr Spaß macht es, wenn mehrere Personen aus dem Team das Ganze mit einem Instrument begleiten. Weihnachtsmusik hören Nutzerinnen und Nutzer aber auch ganz einfach zusammen über Tools wie "JQBX" und den Streamingdienst Spotify. "Last Christmas, I gave you my heart ..."

4. Leckereien dürfen nicht fehlen

Damit auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt, kann der Chef den Mitarbeitern im Vorfeld beispielsweise ein paar Lebkuchen, Plätzchen und Nüsse zukommen lassen. Oder wie wäre es mit einem Rezept und den notwendigen Gewürzen für einen Glühwein? Die Kollegen bereiten sich dann selbst eine oder mehrere Tassen zu.

Lesen Sie auch: Corona-Alltag: Das können Führungskräfte für ihre Mitarbeiter tun

5. Gemeinsames Essen auch virtuell möglich

Auch ein gemeinsames Essen ermöglicht ein gemütliches Miteinander per Videochat. Eine Kollegin oder ein Kollege bestellt für das ganze Team bei einem Lieferservice. Dazu kann der oder die Beauftragte im Vorfeld bereits einige Auswahlmöglichkeiten heraussuchen. Auf jeden Fall sollte es Alternativen geben, damit - wie beim vorangegangenen Vorschlag - auch Mitarbeiter mit Unverträglichkeiten nicht ausgeschlossen werden.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Whisky-Sahne-Likör
Bildergalerie starten

Leckere Liköre selbst gemacht: So einfach geht's

Ob nach dem Essen oder als Aperitif, ob vor dem Kamin oder im Garten - Liköre schmecken zu vielen Gelegenheiten. Besonders gut munden die feinen Tröpfchen, wenn sie auch noch selbst gemacht sind. Hinweis: Dies ist eine Galerie aus unserem Archiv.