Wie heißt es so schön? Manchmal sind es die einfachen Dinge, die die größte Wirkung haben. Das gilt auch für folgende Koch-Tricks. Denn wüssten Sie, wie Fisch nicht an der Pfanne kleben bleibt oder man Sahne kalt schlägt?

Kochen ist schön und gut, wenn man denn mehr Zeit dafür hätte. Was aber tun, wenn Besuch ansteht und man auf die Schnelle etwas Leckeres zu Essen zaubern muss? Keine Panik – darüber muss man sich keine Sorgen machen. Denn diese fünf Tipps helfen einem, Zeit, Kraft, Arbeit und vor allem Nerven zu sparen.

1. Beeindruckende Eiswürfel

Zunächst einmal: Wer einen Welcome-Drink als Aperitif servieren will, kann mit einem einfachen Trick punkten: Frische Früchte in Eiswürfeln machen gleich einen tollen Eindruck. Wer außerdem zuvor gekochtes Wasser einfriert, kriegt kristallklare Eiswürfel.

Mit diesem Hack schneidest du Tomaten in ein paar Sekunden

Egal ob Tomatensalat, die gute Bolognese-Sauce oder Insalata Caprese: Dieser Trick hilft jedem beim Kochen weiter © Dep News

2. Tomaten schneiden in 10 Sekunden!

Egal ob Tomatensalat, die gute Bolognese-Sauce oder Insalata Caprese: Wer schnell viele Tomaten auf einmal schneiden muss, sollte seine Tomaten einfach auf einem Teller platzieren. Einen weiteren dann oben auflegen und mit einem scharfen Messer die Tomaten quer in zwei Hälften schneiden. Danach lassen sie sich einfach würfeln.

3. Die Kräutersauce, die man immer parat hat

Die perfekte Kräutersauce ist bei Salat und Co. das A und O. Leider braucht es doch immer etwas Zeit, bis sie zubereitet ist. Diese spart man sich, indem man übrig gebliebene Saucenreste einfach in eine Eiswürfelform gibt und sie einfriert. Voilà: Schon hat man immer eine leckere Sauce oder Dressing zum Verfeinern zur Hand.

4. Nie wieder Fisch, der an der Pfanne klebt

Wer gerne Fisch kocht, weiß: Lachs, Dorade und Co. bleiben gerne mal an der Pfanne kleben und lassen sich nur mühselig abschaben. Wer seinen Fisch aber zuvor auf ein paar dicke Zitronen platziert, der vermeidet nicht nur das Problem, sondern hält seinen Fisch mit dem Saft auch saftig und zart.

5. Sahne steif schlagen – und zwar kalt!

Nun fehlt noch das gute Dessert. Nur Sahne steif schlagen ist keine einfache Sache – vor allem, wenn man kaum Zeit dafür hat. Wer sich also Stress sparen will: Den Becher mit der noch flüssigen Sahne 20 Minuten vor dem Dessert einfach in den Eisschrank stellen. Durch die Kälte wird die Sahne nämlich im Handumdrehen selbst steif!

Da bleibt nur noch eins zu sagen: Viel Spaß beim Kochen und vor allem Servieren.

dmr  © spot on news