Müsliriegel sind ein schneller Snack für zwischendurch und auch bei Kindern beliebt. Aber sind sie wirklich so gesund, wie man oft annimmt? "Öko-Test" hat 20 verschiedene Müsli-Riegel geprüft und ist zu einem erstaunlichen Urteil gekommen: acht Produkte sind "ungenügend".

Mehr Themen rund um Essen und Trinken finden Sie hier

Ein Müsliriegel kann eine kaloriensparende und zuckerärmere Variante zu einem Schokoriegel sein - das zumindest glauben einige Menschen. Aber stimmt das wirklich? Nicht in allen Fällen, hat "Öko-Test" nun ermittelt. Viele der Produkte enthalten verhältnismäßig viel Zucker, manche sind mit Pestiziden belastet oder sogar mit Mineralölen.

In einigen Müsliriegeln wurde sogar MOAH, ein aromatischer Mineralölkohlenwasserstoff, der krebserregend sein kann, festgestellt. Auch für die Spuren von Glyphosat kritisiert das Magazin einige Produkte. Das Pestizid steht ebenfalls unter Verdacht, krebserregend zu sein.

Der Zuckeranteil der Produkte ist zum Teil extrem hoch. Ein Riegel von Seitenbacher besteht zum Beispiel zu 44 Prozent aus Zucker. Dabei handelt es sich nicht zwingend um weißen, raffinierten Zucker, sondern auch um die Süße aus Glukose-Fructose-Sirup, Gerstenmalzextrakt, Fruchtdicksaft, Sirup oder Trockenfrüchte.

Neun Produkte sind "sehr gut" und "gut"

Fünf der getesteten Müsliriegel erreichten die Bewertung "sehr gut":

  • "Allos Hafer Flapjack Nuss"
  • "Alnatura Müsli Ahorn-Dattel"
  • "Rapunzel Müsli Snack Kokos-Amaranth"
  • "Jeden Tag Müsliriegel Nuss" von Zentrale Handelsgesellschaft und
  • "Kölln Müsli-Riegel Honig-Nuss".

Die Note "gut" bekamen insgesamt vier Produkte:

  • "Crownfield Müsliriegel Cranberry" von Lidl
  • "Delicia Müsli Riegel Haselnuss und Honig" von Norma
  • "Nature Valley Crunchy Hafer und Honig"
  • "Tip Müsli Riegel Nuss" von Real

Bei den "sehr guten" und "guten" Riegeln hat nur einer, der "Nature Valley Crunchy Hafer und Honig" von General Mills, einen hohen Zuckeranteil mit 14,2 Gramm auf 50 Gramm. Bei dem Produkt von Lidl und bei dem Riegel von Norma wurden außerdem Aromen zugesetzt.

Wenige Produkte im Mittelfeld

Der "Mymuesli Müsli-Riegel Cranberry Pistazie" ist der einzige Riegel, der mit "befriedigend" benotet wurde. Der Zuckeranteil ist hier mit 17,5 Gramm pro 50 Gramm relativ hoch. Zudem bekam er Abzug für die Deklaration auf der Verpackung. Die Nährwertangaben sind nicht in Tabellenform dargestellt und die Schrift auf der Verpackung schwer lesbar.

Der Riegel "Corny Haferkraft Blueberry-Chia" von Schwartauer Werke ist der einzige getestete Riegel, der nur ein "ausreichend" erhält. Hier haben die Tester Spuren von Glyphosat gefunden. Zudem ist er nicht gut deklariert und enthält verhältnismäßig viel Zucker. Dazu kommt, dass er mit Aromen angereichert ist.

"Mangelhaft" ist unterdessen der "Hafervoll Flapjack Cashew Cranberry"-Riegel. Auch hier stellten die Tester Spuren von Glyphosat fest, außerdem ist der Anteil Zucker an Kohlehydraten hoch.

Acht Produkte sind "ungenügend"

Erschreckend: Acht der insgesamt 20 getesteten Produkte stuft Öko-Test" als "ungenügend" ein:

  • "Gletscherkrone Müsliriegel Schoko Banane" von Aldi Nord
  • "Granola Müsli Riegel Schoko-Banane" von Penny
  • "K-Classic Müsliriegel Schoko-Banane" von Kaufland
  • "Knusperone Knuspy Müsli-Riegel Schoko-Banane" von Aldi Süd
  • "Korn Mühle Schoko Banane Müsliriegel" von Netto
  • "Gut & Günstig Müsliriegel Schoko-Banane" von Edeka
  • "Ja! Müsli-Riegel Schokolade-Banane" von REWE
  • "Seitenbacher Müsli-Riegel"

Die ersten sieben enthalten alle MOAH und erhöhte oder sogar stark erhöhte Mineralölbestandteile. Bei ihnen wurden Aromen zugesetzt und sie enthalten viel Zucker pro Riegel. Bei dem Produkt von Netto wurde zudem Wirkverstärker in Spuren nachgewiesen.

Der "Seitenbacher Müsli-Riegel" enthält zwar kein MOAH, die Mineralölbestandteile sind aber auch erhöht. Zudem wurden zehn Pestizide in Spuren nachgewiesen. Darunter auch Cyhalothrin und Indoxacarb. Der Riegel enthält mit 22 Gramm Zucker pro 50 Gramm Gewicht am meisten von allen getesteten Produkten. (awa)

Verwendete Quelle:

  • Öko-Test: "Müsliriegel im Test: Knapp jeder zweite mit Mineralöl belastet"
Bildergalerie starten

Praktisch unverderblich: Diese Lebensmittel halten fast ewig

Sicherlich ist Ihnen das auch schon einmal passiert: Das Mindesthaltbarkeitsdatum auf der vergessenen Konservendose in der Vorratskammer liegt bereits weit in der Vergangenheit. Wegschmeißen oder noch essen?