Das Frucht-Müsli des Herstellers Seitenbacher ist wesentlich teurer geworden. Dabei ist aber nicht nur der Preis gestiegen, die Packung beinhaltet auch noch eine geringere Füllmenge. Deswegen hat die Verbraucherzentrale Hamburg das Produkt zur "Mogelpackung des Monats" gekürt.

Mehr Verbraucherthemen finden Sie hier

Seit einigen Monaten bietet der Lebensmittelhersteller Seitenbacher sein Frucht-Müsli in 750-Gramm-Tüten an. Früher hieß das Produkt Vollkorn-Früchte-Müsli und war in 1.000-Gramm-Packungen erhältlich.

Der Preis ist allerdings nicht gesenkt geworden. Wie die Verbraucherzentrale Hamburg (VZHH) mitteilt, kostete das alte Produkt in verschiedenen Rewe-Filialen im Sommer noch 3,79 Euro. Nun wird das Frucht-Müsli meistens für 4,99 Euro angeboten. Edeka verlangt teilweise sogar 5,39 Euro für die kleinere Packung. Das entspricht laut der VZHH einer versteckten Preiserhöhung von über 75 Prozent.

Zutatenliste ist beinahe identisch

Der Name des Müslis hat sich zwar geändert, die Zutatenliste scheint allerdings größtenteils gleich geblieben zu sein. Der einzige Unterschied: Das neue Produkt beinhaltet Honig.

Der VZHH zufolge dürfte die Menge allerdings gering sein. Der Honig wird nur als zusätzliches Süßungsmittel für die Bananenchips gelistet und steht beinahe ganz am Ende der Zutatenliste.

Eine neue Rezeptur kann also nicht der Grund sein, warum das Müsli jetzt wesentlich teurer geworden ist. Auf eine Anfrage der VZHH antwortet der Lebensmittelhersteller lediglich:

"Das Frucht-Müsli mit der Artikelnummer 42162 ist ein relativ neues Müsli, welches wir seit April im Sortiment haben. Seit wir dieses auf dem Markt haben, gab es hier keine Änderungen."

Rewe rechtfertigt Preiserhöhung

Rewe rechtfertigt die Preiserhöhung in einer Stellungnahme damit, dass die Rezeptur des Müslis geändert und dadurch der Zuckergehalt reduziert wurde. Der VZHH zufolge ist der Unterschied aber nur marginal: Früher waren es 10 Prozent, jetzt sind es 9 Prozent Zucker.

Rewe verweist auch auf eine höhere Rohstoffqualität. Außerdem handele es sich um zwei vollkommen verschiedene Produkte, weshalb der Händler der Preisempfehlung des Herstellers gefolgt sei. (ff)

Verwendete Quellen:

  • Verbraucherzentrale Hamburg: "Mogelpackung des Monats: Frucht-Müsli von Seitenbacher – teuer, teuer, teuer!"
Bildergalerie starten

Typische Fehler bei der Mülltrennung: Diese Dinge werfen Sie bestimmt in die falsche Tonne

Sind Sie ein Experte für Mülltrennung oder machen Sie auch die klassischen Fehler bei der Zuordnung? Wir verraten Ihnen, welche Dinge häufig in der falschen Tonne landen - und wie Sie es besser machen können.
Teaserbild: © imago/Waldmöller