Berlin (dpa/tmn) - Von Berlin-Tegel nach Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und München: Das sind vier neue innerdeutsche Strecken, die die britische Billig-Fluggesellschaft Easyjet künftig anbietet. Ab 5. Januar soll es wöchentlich 250 innerdeutsche Flüge geben. Das teilte das Unternehmen mit.

Zusätzlich nimmt die Fluggesellschaft 15 internationale Verbindungen ins Programm: Budapest, Catania, Kopenhagen, Fuerteventura, Helsinki, Madrid, Mailand Malpensa, Palma de Mallorca, Paphos, Paris Charles des Gaulle, Rom Fiumicino, Stockholm Arlanda, Tel Aviv, Wien und Zürich. Ab der Sommersaison 2018 sollen weitere Strecken hinzukommen.

Das neue Flugangebot ist allerdings noch vorbehaltlich der kartellrechtlichen EU-Genehmigung zur Übernahme von bis zu 25 Jets der insolventen Air Berlin.© dpa