Berlin

Berlin ist seit 1990 die Bundeshauptstadt des vereinten Deutschlands und die Hauptstadt des Bundeslandes Berlin. Mit rund 3,6 Mio. Einwohnern ist die Metropole gleichzeitig die bevölkerungsreichste und mit 892 Quadratkilometern die flächengrößte Gemeinde der Bundesrepublik. Die Geschichte Berlins reicht bis ins 13. Jahrhundert zurück. Sie war immer Residenz- und Hauptstadt Brandenburgs und Preußens sowie des Deutschen Reichs. Zwischen 1949 und 1990 war die Stadt in einen Ost- und Westteil unterteilt - der sowjetisch besetzte Ostteil war die Hauptstadt der DDR und ab 1961 durch den Mauerbau vom Westen abgeriegelt. Am 9. November 1989 fiel die Mauer, wodurch die Stadt Berlin und das Land Deutschland wiedervereint wurden. Davon ausgelöst besteht ein anhaltender Boom, was Bevölkerungswachstum, Baumaßnahmen und die Entwicklung der Wirtschaft und des Tourismus betreffen. Zu den bekannten Sehenswürdigkeiten zählen Brandenburger Tor, Alexanderplatz mit dem Berliner Fernsehturm, Berliner Dom, Museumsinsel, Siegessäule, der Stadtpark Tiergarten, der Reichstag (Sitz des Deutschen Bundestags) und das Schloss Bellevue (Sitz des Deutschen Bundespräsidenten) sowie die Spree und der naheliegende Wannsee.

Weil er den Freund seiner älteren Schwester in Tötungsabsicht niedergestochen und schwer verletzt haben soll, kommt ein 20-Jähriger ab dem heutigen Dienstag vor das Berliner Landgericht.

Der rot-rot-grüne Senat beschäftigt sich heute mit der Frage, ob Berlin als erstes Bundesland eine "Klimanotlage" erklären soll.

Erstmals haben sich Kreml-Chef Putin und sein ukrainischer Amtskollege Selenskyj getroffen. In Paris gab es nun eine Annäherung, um den blutigen Konflikt in der Ostukraine zu beenden. 

Im BASF-Werk in Schwarzheide in der Lausitz soll nach Informationen der Berliner "B.Z." für rund 500 Millionen Euro eine Fabrik entstehen, die Kathoden für Batteriezellen herstellt.

Die Landesregierung ist mit ihren Dienstwagen in Schleswig-Holstein vergleichsweise schadstoffhaltig unterwegs.

Um die Folgen des Klimawandels zu untersuchen, sollen rund 800 Bäume aus dem Botanischen Garten in Berlin-Lichterfelde umgepflanzt werden.

Die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern setzt bei Dienstwagen auf PS-starke Dieselfahrzeuge mit vergleichsweise hohem CO2-Ausstoß.

Der Theaterautor Jörg Menke-Peitzmeyer wird neuer Stadtschreiber in Magdeburg.

Der Hamburger Senat ist mit seiner Dienstwagenflotte vergleichsweise schadstoffarm unterwegs.

Paris (dpa) – Vor dem Ukraine-Gipfel in Paris hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin ein Einzelgespräch geführt.

Die Schlagzeile klang im Vorjahr schon genauso: Berlins Regierender Bürgermeister lässt sich im umweltschädlichsten Dienstwagen aller Länderchefs chauffieren.

Nachdem das Berliner Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen mehrfach beschädigt worden ist bittet die Polizei nun um Hinweise.

Die Berliner Polizei hat eine umfangreiche Analyse zur Organisierten Kriminalität erstellt, die erstmals auch veröffentlicht werden soll.

Die Rauchwolke ist weit zu sehen: In Spandau kommt es auf dem Gelände eines Kraftwerks zu einem Brand. In dem Werk wird Steinkohle verfeuert, um Wärme und Strom zu erzeugen.

Der Bund fördert die gesellschaftliche und politische Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund auf kommunaler Ebene in einem neuen Projekt bis Juni 2021 mit rund 1,2 Millionen Euro.

Berlin (dpa) – Für den Fußball-Bundesligisten 1. FC Union Berlin herrscht trotz der bisher besten Platzierung auf Rang zehn mit 19 Punkten Realismus vor.

Berlin ist trotz eines gegenteiligen Beschlusses der Grünen weiter im Rennen als neuer Austragungsort der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA).

Berlin (dpa) – Die Berlin Volleys stehen mit dem Einzug ins Pokalfinale vor der Erfüllung ihres ersten großen Saisonprojekts.

Nach mehreren Gutachten, denen zufolge der in Berlin geplante Mietendeckel verfassungswidrig sein könnte, kommen einige Rechtswissenschaftler nun zu einem anderen Ergebnis.

Berlin (dpa) – Kurz vor dem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Paris hat die Bundesregierung Russland erneut zur Kooperation bei der Aufklärung des Mordes an einem Georgier in Berlin aufgefordert.

Übervolle Busse, alte Technik und ruppige Fahrer - damit sind die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) aus Sicht des Unternehmens ein Fall für die Unesco-Liste des Weltkulturerbes.

Für das Mietrecht ist der Bund zuständig, nicht die Staatsregierung - und das könnte letztlich zum Scheitern des Volksbegehrens Mietenstopp in Bayern führen.

Höhere Baupreise machen den laufenden Umbau des Zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB) nach offiziellen Angaben noch einmal teurer.

Jahrelang mussten in Berliner Schießständen Polizisten und Trainer in zum Teil giftiger Luft arbeiten.

Drei Tage Kursbestimmung liegen hinter der SPD. Deutlicher erkennbar will sie künftig sein, linker werden soll das Profil. Dafür ist die Wunschliste des Parteitages lang: Durch Nachverhandlungen mit der Union in zahlreichen Punkten und die Einführung einer Vermögenssteuer soll der Aufbruch in eine neue Zeit gelingen. Was wurde noch beschlossen?