• In den Medien tauchen derzeit verschiedene Bezeichnungen für die Menschen in Katar auf.
  • Dabei gibt es eindeutige Regeln.

Mehr zum Thema Reise

Jetzt, da Katar aufgrund der Fußball-WM 2022 im Auge des öffentlichen Interesses liegt, wird auch oft über die Bewohnerinnen und Bewohner des Golfstaats berichtet.

In den Medien tauchen allerdings verschiedene Bezeichnungen für die Menschen aus Katar auf. Dabei gibt es eine eindeutige Definition.

Ein Mensch, der in Katar lebt, ist ein "Katarer". Die feminine Form dazu ist "Katarerin". Das schreibt der Duden. Das Adjektiv dazu lautet "katarisch". Falsch ist hingegen "Kataris".  © 1&1 Mail & Media/spot on news

In 100 Sekunden erklärt: Darum sollte die WM nicht bedenkenlos gefeiert werden

Die WM in Katar steht in der Kritik: Korruption, keine Fußballkultur, eingeschränkte Menschenrechte und Gastarbeiter, die ihr Leben lassen mussten. Wir erklären Ihnen in 100 Sekunden, warum diese WM ein Problem für westliche Länder darstellt.