Philippinen

Martin Biermann und Analiza Mellebo-Leutloff wollten sich auf den Philippinen eine schöne Zeit machen. Nun sitzen sie auf der Insel Negros fest.

Das Coronavirus hat Deutschland, Europa und die Welt fest im Griff. Die Zahl der Toten in Deutschland steigt weiter. Alle Entwicklungen zum Coronavirus im Ticker.

Die Bundesregierung geht davon aus, dass mehrere tausend Deutsche wegen Reisebeschränkungen im Zuge der Corona-Krise im Ausland festsitzen. Vor allem in der Türkei, Marokko, Indonesien und den Philippinen haben Bundesbürger nach Angaben des Auswärtigen Amts Schwierigkeiten, nach Deutschland zurückzukehren.

Stunden des Bangens auf den Philippinen: Ein bewaffneter Ex-Sicherheitsmann nimmt in einem belebten Einkaufszentrum 30 Menschen als Geiseln. Am Ende bleibt es bei einem Schrecken.

Fast zwei Wochen lang irrte das Kreuzfahrtschiff "Westerdam" im Meer herum. Das ganze Schiff war nach dem Verdacht auf Coronavirus unter Quarantäne. Nun dürfen die Reisenden und die Crew in Kambodscha an Land gehen.

Das Coronavirus breitet sich in China weiter rasant aus. Über 300 Menschen sind bislang an der rätselhaften Lungenerkrankung gestorben, weltweit sind mehr als 1.400 Personen infiziert. Auch unter den Wuhan-Rückkehrern in Deutschland gibt es mindestens zwei Infizierte.

Ein infizierter Chinese aus Wuhan ist in den Philippinen an der neuen Lungenerkrankung gestorben. Die Zahl der Erkrankten ist weltweit auf über 14.300 gestiegen. In Deutschland sind mittlerweile neun Personen betroffen.

Auch mehr als eine Woche nach seinem Ausbruch hat der Vulkan namens "Taal" die Philippinen im Griff. Mittlerweile sind rund 235.000 Menschen auf der Flucht.

Der Ausbruch des Vulkans Taal sorgte für apokalyptische Szenen in der Nähe des Berges. Zentimeterdicke Ascheschichten bedecken dieses Dorf und tauchen alles in ein monotones Grau.

Tausende Menschen müssen wegen eines aktiven Vulkans nähe der philippinischen Hauptstadt Manila ihre Häuser verlassen. Behörden warnen, ein Ausbruch sei in Stunden oder Tagen möglich.

Steht ein noch gefährlicherer Ausbruch bevor? Der auf den Philippinen gelegene Vulkan Taal brodelt so aktiv wie seit 40 Jahren nicht. Experten warnen vor einer Explosion.

Ein Erdbeben der Stärke 6,8 hat am Sonntag die Insel Mindanao auf den Philippinen erschüttert. Mindestens sieben Menschen kamen ums Leben, es ereigneten sich dramatische Szenen.

Schnäppchenjäger kennen manchmal kein Pardon – aber dieser Räumungsverkauf auf den Philippinen stellt alles in den Schatten.

Ein Motorradfahrer auf den Philippinen hat sein Fahrzeug in einen Sarg verwandelt und sorgt damit für jede Menge Aufsehen.

Die Afrikanische Schweinepest verbreitet sich seit einem Jahr unaufhaltsam rund um den Globus, tötet Tiere von Asien über Afrika bis Europa. Auf den Philippinen werden 7.000 Schweine notgeschlachtet. Für den Menschen bestehe keine Gefahr.

Auf den Philippinen ist ein zehn Jahre alter Junge von einem Krokodil getötet worden.

Ein Tornado ist am Montag durch ein Dorf in der Provinz Pampanga auf den Philippinen gezogen. Aus sicherer Entfernung filmte ein Anwohner den mächtigen Wirbelsturm, der mehrere Gebäude beschädigte.

Einige Regionen der Welt erleben häufiger Erdbeben als andere. Der Pazifische Feuerring gilt als besonders gefährdet. Diesmal traf es gleich drei Länder in kurzer Folge.

Weil eine streunende Hündin in Kalilangan auf den Philippinen seit einem Autounfall an den Hinterbeinen gelähmt ist, baute ihr nun ein Polizist die Rettung: Die Hündin hat nur ihren eigenen Rollstuhl.

Polizisten haben bei einer Drogenrazzia auf den Philippinen ein dreijähriges Mädchen getötet. 

Deutschland gehört weltweit zu den größten Exporteuren von Müll. Containerweise wird dreckiger Kunststoff nach Asien verschifft, teilweise illegal. Nachdem China dem im vergangenen Jahre einen Riegel vorgeschoben hat, haben nun auch andere Länder wie Malaysia und die Philippinen die Schnauze voll. 

Was macht Abfall aus Kanada auf den Philippinen? Die Leute dort wehren sich dagegen, dass ihr Land zur internationalen Müllhalde wird. Jetzt schickt die Regierung den Dreck zurück.

Die erfolgreichste Athletin der Philippinen fürchtet um ihr Leben. Denn Hidilyn Diaz' Name ist auf einer Liste von erklärten Feinden der Duterte-Regierung aufgetaucht. 

Ein Fischer übergibt gefundene Pakete voll mit Kokain an die Polizei. Später kommt heraus: Er behielt einige Pakete und versuchte, die Drogen zu verkaufen.

Da staunte eine Frau auf den Philippinen nicht schlecht, als sie ihren Kühlschrank öffnete: Aus einem der Eier war ein Küken geschlüpft. Das bekam gleich einen Namen verpasst - passend zur Jahreszeit.