• Bildung für ukrainische Kinder muss weiter ermöglicht werden.
  • Durch den Krieg stehen auch Schulen unter Beschuss.
  • Der Winter verschärft die alltägliche Notlage in der Ukraine.

Die Bildung der Kinder in der Ukraine ist besonders gefährdet

Ukrainisches Mädchen vor ihrem Elternhaus
Die neun Jahre alte Veronika steht vor ihrem Elternhaus in Tschernihiw, das zum großen Teil durch Beschuss zerstört wurde. Sie haben kein Gas, Strom oder fließend Wasser.

Millionen Kinder in der Ukraine durchleben einen Winter in Angst. Der andauernde Be­schuss auf zivile Einrichtungen und Energie­versorgung wirkt sich zudem dramatisch auf ihre Bildung aus.

In manchen Regionen können sie nicht zur Schule gehen oder nur einge­schränkt an Online-Unterricht teil­nehmen. Weniger als 60 Prozent der Schulen wurden zu Beginn des Schuljahres im September als sicher eingestuft. Ge­meinsam mit UNI‌CEF machen wir uns für Bildung stark.

Sie können auch per Überweisung spenden:
Stiftung United Internet for UNICEF
Verwendungszweck "Ukraine Nothilfe WEB.DE"
IBAN: DE30370205000100100100
Bank für Sozialwirtschaft

UNICEF ist das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen. United Internet, wozu auch die Marken WEB.DE, GMX und 1&1 gehören, sammelt über die Stiftung United Internet for UNICEF Spenden für die Organisation.
Teaserbild: © UNICEF/UN0726484/Ibarra Sánc