Aldi Nord: Gut gemeinte Aktion für Ukraine mit Babynahrung kommt bei Kunden nicht gut an

118 Kommentare

Aldi Nord hat angekündigt, einen Großteil seiner Babynahrung aus dem Sortiment zu nehmen. Alle Restbestände werden an die Ukraine gespendet. Kundinnen und Kunden sind empört. (Photocredit: Getty Images/iStockphoto) © 1&1 Mail & Media/spot on news