Mitarbeiter der Fluggesellschaft Germania haben noch kein Gehalt für Januar bekommen. Grund seien Probleme im "Finanzierungsprozess".

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Bei der Fluggesellschaft Germania haben die Mitarbeiter bislang kein Januar-Gehalt bekommen. "Ich kann bestätigen, dass sich im Zusammenhang mit dem aktuellen Finanzierungsprozess die Auszahlung der Löhne und Gehälter des Monats Januar für die Germania Fluggesellschaft mbH und die Germania Technik Brandenburg GmbH verzögert", teilte ein Sprecher am Donnerstag auf Anfrage mit. Zuvor hatten die Fachportale "Airliners.de" und "aero.de" darüber berichtet.

Vom Unternehmenssprecher hieß es weiter: "Die Geschäftsführung bedauert dies ausdrücklich und bittet die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um Entschuldigung. Germania bemüht sich nach Kräften, den Zahlungseingang auf den Konten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schnellstmöglich sicherzustellen."

Zum derzeitigen Stand des aktuell laufenden Finanzierungsprozesses machte die Airline keine Angaben. Zum Flugbetrieb teilte der Sprecher am Abend mit: "Wir haben einen stabilen Flugbetrieb ohne Einschränkungen."

Germania klagt über gestiegene Kerosinpreise

Unlängst war bekanntgeworden, dass die Berliner Fluggesellschaft mit mehr als 30 Mittelstrecken-Jets in finanzielle Schwierigkeiten geraten ist. Dass das Geld bei der Airline knapp wurde, begründete das Management unter anderem mit den stark gestiegenen Kerosinpreisen im vergangenen Sommer und der Abwertung des Euro zum US-Dollar.

Zwischenzeitlich hatte die Airline nach Investorengesprächen angekündigt, dass sie verbindliche Zusagen habe, um die Finanzierungslücke zu schließen.  © dpa

Einen Koffer aufgeben, ein Handgepäckstück mit in die Kabine: So verreisen wohl die meisten Fluggäste. Was das kostet, wird von den Airlines aber höchst unterschiedlich geregelt. Mit dieser Übersicht zahlen Passagiere nicht unnötig drauf.