Die Lokführer lassen sich in ihrem Streik bei der Deutschen Bahn nicht stoppen: Noch bis Sonntag wollen die in der Gewerkschaft GDL organisierten Arbeitnehmer den Zugverkehr in Deutschland möglichst großflächig lahmlegen.

Erneut müssen Fahrgäste und Frachtkunden nach Alternativen suchen oder lange Wartezeiten und volle Ersatzzüge ertragen. Die Gefahr von logistisch bedingten Produktionsausfällen in der Industrie steigt dabei von Tag zu Tag. Wie viele Züge fallen tatsächlich aus? Welche Regionen sind besonders betroffen? Und wieviel Schaden entsteht durch den Mega-Streik? Wir haben die wichtigsten Zahlen rund um den GDL-Streik in einer Infografik zusammengefasst.